Bildquelle: Pressefoto Allianz

Im vergangenen Geschäftsjahr profitierte die Allianz (WKN 840400) vor allem von einer geringen Zahl an Naturkatastrophen. Nun muss Europas größter Versicherungskonzern jedoch mit eine erneuten Flutkatastrophe in Deutschland und einigen Nachbarländern fertig werden. Während die Münchner die erwarteten Belastungen für den Konzern auf 350 Mio. Euro bezifferten, dürften die Jahresziele trotzdem in Reichweite bleiben. Immerhin konnte die Allianz bereits ein starkes Auftaktquartal in das Jahr 2013 verbuchen, angesichts dessen man schon ein wenig enttäuscht sein konnte, dass die Jahresprognose nicht angehoben wurde.

Für das Gesamtjahr 2013 strebt die Allianz ein operatives Ergebnis von ca. 9,2 Mrd. Euro, plus/minus 0,5 Mrd. Euro, an. Zwischen Januar und März steigerte der Konzern bereits das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um 19,9 Prozent auf 2,8 Mrd. Euro. Besonders gut lief es operativ beim Vermögensmanagement. In diesem Segment konnte das operative Ergebnis von 613 Mio. Euro im ersten Quartal 2012 um satte 46,8 Prozent auf 900 Mio. Euro gesteigert werden. Der auf die Aktionäre entfallende Quartalsüberschuss stieg im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2012 um 24,0 Prozent von 1,4 auf 1,7 Mrd. Euro. Gleichzeitig konnte die Allianz mit 32,0 Mrd. Euro den höchsten Gesamtumsatz ihrer Geschichte in einem Quartal erzielen. Im Vergleich zum ersten Quartal 2012 bedeutete dies einen Zuwachs um 6,6 Prozent.

CH_840400_20130614

Während die Allianz-Aktie aufgrund der Flutkatastrophe zuletzt etwas unter Druck geraten ist, könnte sich damit jedoch eine günstige Einstiegsgelegenheit ergeben haben. Beim japanischen Analysehaus Nomura ist man jedenfalls der Ansicht, dass die Überschwemmungsschäden in Mittel- und Osteuropa für den Konzern handhabbar seien. Daher wurde die Einstufung für auf „Buy“ mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Außerdem sei das Papier attraktiv bewertet. Immerhin liegt das 2014er-KGV bei 8,6. Die Dividendenrendite beträgt 4,7 Prozent.

Bildquelle: Pressefoto Allianz

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Talanx: Flut hinterlässt kaum Spuren in der Bilanz, Aufwärtstrend nimmt Fahrt auf | Die Börsenblogger Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] wie beim Branchenriesen Allianz (siehe Allianz-Aktie: Trotz Elbe-Flut Aufwärtstrend intakt) scheint auch beim kleineren Wettbewerber Talanx (WKN TLX100) die Welt nach der großen […]