Mensch, da lag ich gestern mal falsch. Von wegen Abschläge. Heute jedoch wird es wirklich spannend. Am späten Mittag wird sich zeigen, wohin der Markt geht, bis dahin wird sich wohl keiner aus dem Fenster lehnen. Denn dann kommen die US-Arbeitsmarktdaten. Ich gehe davon aus, dass die Arbeitslosenquote leicht angestiegen ist.

Interessant ist ebenso mal ein Blick auf den breiten S&P zu werfen. Dort zeichnet sich eine obere Wendeformation immer mehr ab. Drei Hochs in Folge auf nahezu dem gleichen Niveau. Das ist ein gutes Argument für ein Szenario, dass nach unten drehen könnte.

Beim deutschen DAX haben wir hingegen nach oben eine massive Widerstandsmarke bei 5.410 Zählern, doch zur Charttechnik des DAX schreibe ich heute noch einmal ausführlicher…

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments