Nach einer insgesamt sehr positiven ersten August-Woche geht es nun doch etwas zurückhaltender zu. Die Zahl der Unternehmensmeldungen nimmt deutlich zu und die Verarbeitungsgeschwindigkeit ab. Somit wird sich der DAX heute sehr schwer tun wieder in Richtung 5.500er Marke zu gehen. Wenn die 5.400er Marke überhaupt hält. Denn Gewinnmitnahmen belasten zum Wochenauftakt die Stimmung erheblich.

Aus der Fülle der Unternehmensnachrichten will ich nur mal den sich abzeichnenden Führungswechsel bei E.ON herauspicken. Eigentlich sind keine Überraschungen zu erwarten. Bernotat geht und Teyssen kommt. Mit Spannung warten die Anleger daneben auf die endgültige Bestätigung des Thüga-Verkaufs. Laut HAZ soll die Stadtwerke-Holding an ein Bündnis kommunaler Versorger veräußert werden. An der Börse verliert die Aktie derzeit leicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: