Einfach mal wieder die puren Chartfakten: Gleich zu Beginn dieser Woche hat der DAX die massive Widerstandszone zwischen 5.450 und 5.500 Punkten überwunden. Am Dienstag markierte der Index bei 5.576 Zählern abermals ein neues Jahreshoch und kletterte auf den höchsten Stand seit Oktober.

Dennoch muss man sagen, dass die Dynamik des Anstiegs zuletzt ein wenig nachgelassen hat. Am Donnerstag fiel der DAX auch wie der unter die runde 5.500er-Marke zu rück, was an der insgesamt sehr positiven Ausgangslage aber noch nichts ändert. Sollte sich die kleine Korrektur zunächst noch fortsetzen, sorgt bereits bei rund 5.340 Punkten die kurzfristige Aufwärtstrendlinie für Unterstützung.

dax3

Abgesehen von zwischenzeitlichen Rücksetzern, die nach der Aufwärtsbewegung der letzten Monate völlig normal sind, sollte sich die positive Tendenz fortsetzen. Das nächste mittelfristige Ziel bleibt die runde 6.000er-Marke.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Joerg
10 Jahre zuvor

Sehe ich ähnlich. Der Markt braucht einfach etwas Zeit zum luftholen nach dem rasanten Anstieg. Dabei werden die kleinen Rücksetzer immer wieder zum kaufen genutzt. Ist im Grunde ein recht gutes Zeichen.