Eine größere Korrektur, die nicht wenige Marktteilnehmer erwarten, bleibt weiter aus. Im Gegenteil: An der Wall Street wie auch in Europa klettern die Indizes von Hoch zu Hoch. Der DAX stieg in der Spitze bis auf 5.747 Punkte und erreichte damit wieder das Niveau vor dem Crash im Oktober letzten Jahres.

DAX

Wenngleich zwischenzeitliche Rücksetzer jederzeit möglich sind, scheint es fast, als wolle der deutsche DAX ungebremst bis zur nächsten runden Marke bei 6.000 Zählern vordringen. Größere charttechnische Hürden sind auf dem Weg dorthin jedenfalls nicht zu entdecken. Bei möglichen Rücksetzern bietet zu nächst das alte Hoch von Ende August bei 5.576 Punkten
Unterstützung. Eine sehr solide Haltezone liegt zwischen 5.450 und 5.480 Zählern. Hier verläuft auch die kurzfristige Aufwärtstrendlinie. Aber selbst ein Rückgang bis zum jüngsten Zwischentief bei 5.263 Punkten würde am übergeordneten Aufwärtstrend noch nichts ändern… Soweit die pure Charttechnik…

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei