Bildquelle: Pressefoto Continental AG

Ergebnis hui, Umsatzwachstum pfui. So in etwa lassen sich die Eckdaten für das abgelaufene Geschäftsjahr beim Automobilzulieferer Continental (WKN 543900) zusammenfassen. Allerdings konnten sich die Hannoveraner selbst auf der Umsatzseite sehr gut schlagen, wenn man bedenkt, dass die Geschäfte durch einige makroökonomische Widrigkeiten belastet wurden.

Wie die meisten deutschen Großkonzerne hatte zuletzt auch Continental mit der Stärke des Euro zu kämpfen. Zusätzlich machte sich die schwache Konjunktur in Südeuropa bemerkbar. Trotzdem konnte das das Unternehmen einen leichten Umsatzanstieg im Vorjahresvergleich von 32,7 auf 33,3 Mrd. Euro bewerkstelligen. Noch überzeugender fiel die bereinigte EBIT-Marge aus. Mit 11,2 Prozent lag sie über dem eigenen Ziel von mindestens 10,5 Prozent. Auf der Ergebnisseite profitierte Conti wiederum von niedrigeren Rohstoffkosten. Allerdings lieferte man damit wenig überraschendes, da Conti bereits im November die Umsatzprognose gesenkt und die Margenziele erhöht hatte.

ch543900_20140114

Im gerade angelaufenen Jahr 2014 will man bei Conti mit etwa 5 Prozent auf 35 Mrd. Euro wieder etwas stärker wachsen. Zudem soll die zweistellige Marge laut Vorstandschef Elmar Degenhart „sicher bestätigt“ werden. Allerdings zeigten sich einige Analysten über die eher vorsichtig formulierten Ziele für 2014 enttäuscht, darunter auch die Marktexperten der Commerzbank. Trotzdem wurde die Einstufung für Continental in einer Studie vom Montag auf „Buy“ mit einem Kursziel von 162 Euro belassen. Damit traut man bei der Commerzbank der Continental-Aktie jedoch nur wenig Kurspotenzial zu. Wer als Anleger an eine weitere Rekordjagd der Conti-Aktie glaubt und das Risiko nicht scheut, könnte es mit einem Hebelprodukt mit der WKN HV995M versuchen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Continental AG

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Continental: Übernahme als Kurstreiber | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] der Automobilzulieferer Continental (WKN 543900) Mitte Januar mit seinen Eckdaten für das abgelaufene Geschäftsjahr nur zum Teil überzeugen konnte, versucht es der Hannoveraner Konzern nun mit einer […]