Bildquelle: Pressefoto BMW AG

Die deutschen Automobilkonzerne schwimmen weiterhin auf einer Erfolgswelle. Dabei profitieren vor allem die Premiumhersteller BMW (WKN 519000), Audi (WKN 675700) und Daimler (WKN 710000) mit seiner Pkw-Marke Mercedes-Benz von der anhaltenden Kauflust der US-Amerikaner. Für die BMW-Aktie reichte es daher zuletzt wieder einmal zu neuen Rekordständen. Mit Hilfe eines neuen Werkes in Mexiko wollen die Bayern nun noch stärker vom Auto-Boom in den USA profitieren und der BMW-Aktie damit sogar zu dreistelligen Notierungen verhelfen.

Eine offizielle Bestätigung soll es erst heute geben, allerdings pfiffen es die Spatzen schon längere Zeit von den Dächern, dass BMW sein neues Nordamerika-Werk in Mexiko bauen möchte. Dabei hat man mit den USA gleich den zweitgrößten Automobilmarkt vor der Haustür und kann gleichzeitig von den relativ niedrigen Löhnen in der aufstrebenden Wirtschaftsnation profitieren. Wie lukrativ der US-Markt ist zeigte sich sowohl im Juni als auch im ersten Halbjahr 2014 – immerhin das beste erste Halbjahr überhaupt. Im Juni lag das Absatzplus für die BMW-Kernmarke gegenüber dem Vorjahr bei 11,5 Prozent auf 30.201 Autos, während zwischen Januar und Juni 157.382 Fahrzeuge (plus 12,1 Prozent) verkauft werden konnten.

Quelle: Guidants.com
Quelle: Guidants.com

Mercedes-Benz landete im Juni und im ersten Halbjahr wiederum nur ganz knapp hinter BMW mit 26.506 (plus 8,6 Prozent) bzw. 151.624 (plus 6,8 Prozent) verkauften Autos. Neben den jüngsten Verkaufserfolgen in den USA und China dürfen BMW und Daimler aber auch auf eine anhaltende Markterholung in Europa hoffen, was den DAX-Werten trotz des jüngsten Aufwärtstrends noch einiges an Kurspotenzial bescheren sollte. In diesem Fall beeindruckt insbesondere BMW mit einer günstigen Bewertung, obwohl das Papier in der Nähe seines Allzeithochs notiert. Wer auf weiter steigende Kurse der BMW-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY1HHS ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto BMW AG

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Philipp Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Preisabsprachen mit den Behörden herumschlagen. Nur gut, dass BMW unlängst angekündigt hat, sein Nordamerika-Werk in Mexiko zu bauen. Dabei hat man mit den USA gleich den zweitgrößten und einen weiterhin boomenden […]

Philipp
Gast

Ja glaube auch, dass man bei BMW langfristig nicht so viel falsch machen kann! KGV bei 9 mit starker Marke und Wachstum