Bei der jüngsten Korrektur zogen sich die amerikanischen Indizes sehr viel besser aus der Affäre als ihre europäischen Pen­dants. So büßte der Dow Jones im Vergleich zu seinem Hoch gerade einmal etwas mehr als 4% ein und notiert mittlerweile schon wieder auf einem neuen Höchststand.

Zu Beginn der Woche gelang dem Dow mit einem dynamischen Anstieg der Ausbruch über das alte Jahreshoch, das im Oktober bei 10.119 Punkten markiert worden war. Zudem konnte sich der Index damit auch über der runden 10.000er-Marke etablieren. Aus charttechnischer Sicht ist somit der Weg nach oben frei.

dow

Der nächste Widerstand wartet erst bei rund 11.400 Zählern. Auf dem Weg dorthin sollte man jedoch noch die eine oder andere Schwäche einkalkulieren. Gerade weil der jüngste Rückgang so gering ausgefallen ist. Solange der Dow sich über seinem Oktoberhoch hält, spricht aber alles für weiter steigende Kurse.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: