Bildquelle: Pressefoto Deutsche Lufthansa AG

Wer profitiert, wenn die OPEC ihre Fördermengen nicht senkt? Mit Lufthansa (WKN 823212) fällt die Antwort der Anleger am deutschen Aktienmarkt am Freitag deutlich aus. Mit einem Plus von rund 3 Prozent ist die Aktie der Kranich-Airline der klare Spitzenreiter im DAX.

Dabei ist die Rechnung ganz einfach. Während die Margen der europäischen Airlines sowieso schon mickrig sind, ist es doch schön zu hören, wenn die Ölpreise weiter sinken. Die fallenden Ölpreise sind auch ein Grund, warum man nun bei der UBS die Lufthansa-Aktie von „Neutral“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel um knapp 30 Prozent auf 15,25 Euro angehoben hat. Dabei ist man auf Analystenseite auch der Ansicht, dass es das nach zwei Gewinnwarnungen in diesem Jahr mit den schlechten Nachrichten gewesen sein dürfte.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Allerdings sollte sich das Kurspotenzial der Lufthansa-Aktie mittel- bis langfristig in Grenzen halten, wenn sich bei den notwendigen Einsparungen und den Billigairline-Plänen ähnlich zähe Auseinandersetzungen mit den Piloten wie im Fall von Air France-KLM (WKN 855111) ergeben. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Lufthansa-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN HY4YFR ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Lufthansa AG

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Lufthansa-Aktie: Vorübergehender OPEC-Effekt?"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Kranich-Airline der klare Spitzenreiter im DAX. Doch das muss nicht dauerhaft so bleiben, wie wir hier ausgeführt haben. Und wieder einmal profitiert die E.ON-Aktie (WKN ENAG99) von Meldungen, wonach […]

trackback

[…] von ungefähr hieß es am Freitag an dieser Stelle dass der positive OPEC-Effekt vorübergehender Natur sein dürfte, wenn sich die Piloten weiterhin b…. Da sich die Lufthansa-Aktie am Montagnachmittag kaum bewegt zeigt, scheinen sich der positive […]