Bildquelle: Pressefoto METRO AG

Es gibt Aktien, die waren mal cool und haben auch noch Rendite gebracht. METRO (WKN 725750) war solch eine einmal. Doch diese Zeit ist vorbei. Sie sehen es an dem Chart:

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Aktuell ist die Aktie in einem sehr intakten Abwärtstrend. Der Abstand zum GD200 beträgt minus 12 Prozent. Da kann selbst ein 2015er-KGV von 12,7 nicht als Argument für eine Langfrist-Anlage erhalten. Die Sache mit Russland – das wird METRO auch in 2015 vor Herausforderungen stellen. Da kann uns auch dieses Argument nur bedingt beschwichtigen:

Die Investmentbank Equinet hat beispielsweise das Kursziel für Metro wegen der Russlandkrise von 43 auf 34 Euro gesenkt, jedoch die Einstufung auf „Buy“ belassen. Jetzt der Grund: Schwache Konjunktur und Rubel-Problematik – alles nicht gut, aber die
steigende Profitabilität der Bereiche Cash & Carry und Media Saturn reißt es dann raus. Wir glauben da nicht so recht dran…

METRO – eine Aktie für Short-Fans oder zumindest nicht für den realistisch veranlagten Anleger.

In der Reihe Aktien 2015 schreiben wir über die Stars und die Looser des vergangenen Jahres und wie wir die Aussichten für 2015 einschätzen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto METRO AG

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Metro gibt Entwarnung | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] steigen. So lange jedoch die dunklen Wolken über dem Russland-Engagement hängen, dürfte sich das Kurspotenzial der Metro-Aktie in Grenzen halten. Immerhin war noch Anfang 2014 die geplante Teilabspaltung des erfolgreichen russischen Cash & […]