TraderdailyvideoDer DAX kämpft in dieser Woche weiter mit neuen Rekordständen. Angesichts des durchwachsenen Starts in die US-Berichtssaison dürfte sich der deutsche Aktienmarkt jedoch schwer mit neuer Euphorie tun. Zumal die Charttechnik ebenfalls nicht von den Bullen dominiert wird.

„Obwohl mit dem Sprung über die obere Begrenzung der potenziellen „Konsolidierungsflagge“ bei 11.955 Punkten ein formationstechnisches Kaufsignal generiert wurde, manifestiert sich kurzfristig der Charakter einer „Pattsituation“ am Markt….“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: