TraderdailyvideoWeiterhin stehen am Aktienmarkt die zahlreichen Quartalszahlen im Blick, allen voran heute Apple. Doch auch die Gesamtsituation ist nicht so schlecht, wie mancher Bär glauben mag. Die Charttechnik ist auf einem guten Weg.

„Zwar bleibt der DAX trotz des günstigen Wochenstarts in seiner breit angelegten Seitwärts-Handelsspanne gefangen, jedoch zeigt sich weiterhin eine „Verarbeitung“ der zuvor deutlich „überkauften“ Situation auf hohem Niveau. Charttechnisch betrachtet, sollte dennoch erst die Herausbildung eines neuen Bewegungshochs über 12.390 Punkte ein weiteres Anstiegspotenzial bis rund 12.830 Punkte eröffnen.“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: