Bildquelle: Pressefoto RWE

Die Aktien der beiden großen deutschen Energieversorger E.ON (WKN ENAG99) und RWE (WKN 703712) wurden zuletzt von Anlegern besonders hart abgestraft. Während RWE im ersten Halbjahr 2015 die schlechteste DAX-Performance ablieferte, landete der Düsseldorfer Konkurrent E.ON auf dem drittletzten Platz. Mit dem Aus für die so genannte Klima-Abgabe gibt es endlich auch einmal gute Nachrichten. Doch allzu lange dürfte der Jubel nicht anhalten.

Kurzfristig dürfte die Nachricht, wonach die geplante Abgabe für Braunkohlekraftwerke wegfallen soll, insbesondere die RWE-Aktie beflügeln, da die Essener zuletzt verstärkt auf Kohle bei der Stromerzeugung gesetzt hatten. Der Sprung der RWE-Aktie am Donnerstagvormittag mit einem Plus von mehr als 4 Prozent an die DAX-Spitze zeigt, dass Investoren offenbar der Plan der Regierung mit der Stilllegung einiger alter Kraftwerke und deren Vorhalten als Reserve besser gefällt. Immerhin sollen dafür ja Prämien fließen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Angesichts dieser Nachrichten könnten sich die Aktien von RWE und E.ON kurzfristig erholen. Neben dem Wegfall der Klima-Abgabe für alte Kohlekraftwerke dürfen die Unternehmen ja auch noch auf eine positive Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts bezüglich der so genannten Atomsteuer hoffen, nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) keine Einwände hatte. Allerdings dürften die Kursgewinne auch damit wenig nachhaltig sein, da weder RWE noch E.ON bisher unter Beweis gestellt haben, dass sie sich erfolgreich auf eine durch die Energiewende radikal veränderte Welt einstellen können. Gewonnene Gerichtsprozesse oder leicht begünstigende Entscheidungen der Bundesregierung können an dieser Stelle ein überzeugendes Wachstum am Energiemarkt nicht auf Dauer ersetzen. Wer jedoch optimistischer eingestellt ist gehebelt auf steigende Kurse der E.ON-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZ5L7K ins Auge fassen. Im Fall von RWE käme eventuell das Hebelprodukt mit der WKN DG1Y18 infrage.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto RWE

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Die Börsenblogger um 12: DAX-Anleger warten ab, gute Stimmung bei RWE & E.ON | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] E.ON (WKN ENAG99) und Münchener Rück (WKN 843002). Die Versorgerwerte profitieren von der Entscheidung der Bundesregierung zur so genannten Kohle-Abgabe. Im Fall der Aktie des Hightech-Maschinenbauers Manz (WKN A0JQ5U) […]