Bildquelle: Pressefoto © Drägerwerk AG & Co. KGaA

Nach einem enttäuschenden Jahresauftakt lief es beim Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk (WKN 555063) im zweiten Quartal nicht viel besser. Darüber hinaus rechnet man auf Unternehmensseite auch im zweiten Halbjahr in einigen für Dräger besonders profitablen Ländern der Regionen Asien-Pazifik und Amerika nicht mit einer wesentlich verbesserten Nachfrage.

Da die Geschäftsentwicklung insbesondere in China und den USA unter den Erwartungen bleibt wurde das Margenziel für das Gesamtjahr 2015 von 6,0 bis 8,0 Prozent auf 5,0 bis 7,0 Prozent gesenkt. Neben dem geringeren Umsatz in margenstarken Regionen belastete eine Produktmixverschiebung hin zu margenschwächeren Produkten die Bruttomarge. Dadurch wurden positive Währungseinflüsse neutralisiert, heißt von Unternehmensseite. Die Prognosesenkung führt am Donnerstag bei der Drägerwerk-Aktie zu Kursverlusten von knapp 10 Prozent und dem Abrutschen auf den letzten Platz im TecDAX.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Auch wenn die Dräger-Aktie kurzfristig weiter unter den gesenkten Zielen leiden sollte, konnte das Unternehmen immerhin einige Hoffnungsschimmer präsentieren. Dazu gehören die Zuwächse beim Auftragseingang und die bestätigten mittelfristigen Ziele. Anleger, denen das ausreicht, könnten mithilfe des Produkts mit der WKN DG2KCK gehebelt auf steigende Kurse der Drägerwerk-Aktie setzen. Shorties könnten wiederum das Hebelprodukt mit der WKN DG5JZM ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Drägerwerk AG & Co. KGaA

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Drägerwerk: Ordnung schaffen | Die BörsenbloggerDie Börsenblogger um 12: DAX-Anleger in Jubelstimmung | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] und aus den USA. Während der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk (WKN 555063) seine Margenziele gesenkt hat, konnte sich der Zahlungsabwickler Wirecard (WKN 747206) bei seiner 2015er-EBITDA-Prognose […]

trackback

[…] die jüngste Gewinnwarnung beim Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk (WKN 555063) bei Investoren für einen […]