TraderdailyvideoDer DAX konnte nach einem turbulenten Handelstag am Mittwoch wieder mit grünen Vorzeichen in den Feierabend gehen. Die erste Beruhigung um die VW-Aktie wirkte sich hierbei stützend aus. Charttechnisch ist die Lage im DAX weiter uneinheitlich.

„Bislang sollten auch die gestrigen Zukäufe noch nicht als der Auftakt für eine deutlichere Stabilisierung betrachtet werden. Aus charttechnischer Sicht hat sich mit dem Abschluss der „ABC“-Erholung Mitte September ein neuer kurzfristiger Abwärtstrend etabliert. Dieser lässt zunächst weitere Kursrisiken bis zum Intraday-Tief vom 24. August um 9.340 Punkte erkennen.“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden sie hier.

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei