Während der DAX zumindest schon wieder in die Nähe seines Jahreshochs vordringen konnte, ist der ATX  noch immer ein gutes Stück von seinem Höchststand entfernt. Der österreichische Leitindex ist noch immer dabei, die massive Korrektur vom Oktober zu verdauen. Bei der Schwäche der vergangenen Woche gab der Index nochmals nach, drehte aber erneut in der Region um 2.450 Punkte dynamisch nach oben und sollte damit die Wende geschafft haben.

atx

Kurzfristig ist aus charttechnischer Sicht nun der Weg frei bis in den Bereich um 2.670 Zähler, wo der Index Anfang Oktober und Mitte November zwei markante Hochs hinterlassen hatte. Wird diese Widerstandszone überwunden, rückt das Jahreshoch vom Oktober in den Fokus, das bei 2.775 Punkten gelegen hatte.

Kann der ATX sein Jahreshoch hinter sich lassen, dürfte dies eine Fortsetzung des übergeordneten Trends mit sich bringen. Für diesen Fall eröffnet sich mittelfristig weiteres Potenzial bis in den Bereich um 3.300 Zähler.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: