TraderdailyvideoZur Wochenmitte konnte sich der DAX erneut von seiner freundlichen Seite zeigen. Die charttechnische Lage hat sich auf diese Woche jedoch wieder eingetrübt – die Entwicklung ging einfach zu schnell und war zu stark.

„Mit den Zugewinnen der letzten Handelstage hat sich kurzfristig eine nahezu „überkaufte“ Lage aufgebaut. Der Index hat das 61,8%-Fibonacci-Retracement der letzten Abwärtswelle vom 9. bis zum 29. September bei rund 10.060 Punkten abgearbeitet. Wenige Zähler oberhalb zeigt sich bei 10.070/80 Punkten durch die Tagestiefs vom 11. bis zum 15. September ein weiterer charttechnischer Widerstandsbereich, der im kurzfristigen…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: