Bildquelle: © Niels Thies / Deutsche Bundesbank

Vor gar nicht allzu langer Zeit sah es so aus, als würde der Goldpreis sogar unter die Marke von 1.000 US-Dollar pro Feinunze rutschen. Inzwischen haben sich die Notierungen für das gelbe Edelmetall jedoch deutlich erholt. Jetzt ist die Marke von 1.200 US-Dollar gar nicht mehr weit. Von dieser Preiserholung profitieren natürlich auch Minenbetreiber wie Barrick Gold (WKN 870450).

Der kanadische Marktführer unter den Goldminenbetreibern versucht sich derzeit mit Kosteneinsparungen und Anteilsverkäufen auf eine Welt mit niedrigeren Goldpreisen einzustellen. Möglicherweise wird er das kurzfristig jedoch gar nicht tun müssen, wenn die US-Notenbank Fed die US-Leitzinswende tatsächlich auf das kommende Jahr verschieben sollte. Die Notenbanker bleiben zwar dabei, dass die Zinswende noch in diesem Jahr kommt. Ein sich abschwächender US-Arbeitsmarkt und die chinesischen Wachstumssorgen könnten jedoch dafür sorgen, dass die Zinsen weiter auf ihrem aktuellen Rekordtief bleiben und somit den Goldpreis selbst und Goldminenwerte beflügeln.

Quelle: Guidants
Quelle: Guidants

Die Barrick-Gold-Aktie hat seit Anfang Oktober einen beeindruckenden Sprung gemacht. Dabei ging es um satte 30 Prozent nach oben. Zufälligerweise hatten wir Anfang Oktober den schwachen September-Arbeitsmarktbericht der US-Regierung und die damit verbundenen Hoffnungen auf Anlegerseite, dass die Zinsen der Fed noch einer Weile bei null bleiben. Allerdings wäre auch das Enttäuschungspotenzial beim Goldpreis und beim Aktienkurs vieler Goldminenwerte groß, wenn die Fed die Zinsen schon Ende Oktober anheben sollte. Wer trotzdem gehebelt auf steigende Kurse der Barrick-Gold-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG7PXP ins Auge fassen. Shorties könnten wiederum auf das Hebelprodukt mit der WKN DG6FHC setzen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Barrick Gold: Fed sorgt für Kursfantasien"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback
[Börsenblogger] Barrick Gold: Fed sorgt für Kursfantasien
trackback

[…] Von dieser Preiserholung profitieren natürlich auch Minenbetreiber wie Barrick Gold (WKN 870450). Mehr dazu hier. So etwas war man zuletzt von Netflix (WKN 552484) nicht gewohnt. Schließlich konnte der […]