Während der DAX einen Angriff auf sein Jahreshoch weiter beharrlich verweigert, gelang dem amerikanischen S&P 500 bereits Ende der vergangenen Woche abermals ein neuer Jahreshöchststand. Im Hoch kletterte er bis auf 1.119 Zähler.

s&p 500

Doch obwohl der Index in der letzten Woche drei Tage hintereinander intraday jeweils neue Hochs markierte, gelang der nachhaltige Ausbruch über das alte Hoch von Mitte No­vember, das bei 1.114 Punkten gelegen hatte, bislang noch nicht. Auch der US-Markt befindet sich derzeit auf Konsolidierungskurs.

Eine größere Korrektur bleibt aber auch hier bislang aus. In dieser Woche drehte der S&P 500 einmal mehr in der Region um 1.085 Zähler nach oben und notierte zuletzt wieder über der runden 1.100er-Marke. Damit könnte es schon in Kürze zu einem erneuten Angriff auf die Widerstandszone zwischen 1.115 und 1.120 Punkten kommen. Ein nachhaltiger Ausbruch könnte neue Dynamik bringen.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments