Bildquelle: Pressefoto RWE

So richtig beliebt waren die Aktien der Versorger RWE (WKN 703712) und E.ON (WKN ENAG99) bei Anlegern nicht. Wenigstens konnten sie noch mit ihren üppigen Dividenden punkten, während einige Investoren E.ON wegen der Aufspaltung bevorzugten. Doch jetzt will man es bei RWE dem Düsseldorfer Konkurrenten zur Freude der Anleger gleichtun.

Allerdings geht man bei den Essenern nicht ganz genau so vor wie bei E.ON. Die zukunftsträchtigen Geschäftsfelder Erneuerbare Energien, Netze und Vertrieb will RWE in ein neues Unternehmen ausgliedern und zum Teil an die Börse bringen. Das konventionelle Kraftwerksgeschäft soll wiederum im RWE-Konzern verbleiben. E.ON hatte den umgekehrten Weg eingeschlagen und den Ökostrom behalten. Das Kraftwerksgeschäft der Düsseldorfer soll dagegen in Zukunft unter Uniper laufen.

Quelle: Guidants
Quelle: Guidants

Am Dienstag reagierten Börsianer geradezu euphorisch auf die Nachrichten rund um die RWE-Aufspaltungspläne. Die Aktie katapultierten sie gleich an die DAX-Spitze. Allerdings wäre RWE, genauso wie E.ON, mit einer Aufspaltung nicht gleich auf einmal alle in den vergangenen Jahren angesammelten Probleme los. Wer jedoch optimistisch eingestellt ist und sogar gehebelt auf steigende Kurse der RWE-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CW4RY5 ins Auge fassen. RWE-Shorties könnten derweil auf das Hebelprodukt mit der WKN CW4AS2 setzen.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto RWE

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Börsenrückblick: Wie lange hält Befreiungsschlag bei RWE und E.ON? | Meine Privaten FinanzenRWE: Bloß nicht zu früh freuen… | Die BörsenbloggerWochenrückblick KW49: Wie lange hält Befreiungsschlag bei RWE und E.ON? | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] angesehen. Zumindest bis beide Unternehmen ihre großen Umbaumaßnahmen bekannt gaben – vergangene Handelswoche nun auch RWE. Doch wie zuvor schon bei E.ON war die Begeisterung immer nur kurzzeitig zu spüren. Die […]

trackback

[…] wenn RWE mit der Entscheidung für eine Trennung von Bereichen wie Kohle und Gas von zukunftsträchtigen Bereichen wie den Erneuerbaren Energien […]

trackback

[…] angesehen. Zumindest bis beide Unternehmen ihre großen Umbaumaßnahmen bekannt gaben – vergangene Handelswoche nun auch RWE. Doch wie zuvor schon bei E.ON war die Begeisterung immer nur kurzzeitig zu spüren. Die […]