Bildquelle: Pressefoto HELLA

Der Ausfall eines chinesischen Lieferanten hatte den Automobilzulieferer HELLA (WKN A13SX2) dazu veranlasst, seine Lieferkette neu aufzustellen. Die Sonderbelastungen führten zu einer Gewinnwarnung und einem regelrechten Einbruch des Aktienkurses. Allerdings hat sich die inzwischen im MDAX gelistete HELLA-Aktie zuletzt deutlich erholt.

Diese Erholung dürfte laut Einschätzung der Analysten bei Goldman Sachs weitergehen. Sie sehen die HELLA-Aktie nun bis auf 42,90 Euro ansteigen, nachdem das Kursziel zuvor bei 37,30 Euro lag. Zudem wurde das Rating von „Neutral“ auf „Buy“ geändert. Grund für diesen Optimismus ist die Annahme, dass sich das Wachstum des weltweiten Autoabsatzes im kommenden Jahr beschleunigen sollte.

Quelle: Guidants
Quelle: Guidants

Der Kursverlauf der HELLA-Aktie zeigt, dass auch Investoren den Schock in Bezug auf die Gewinnwarnung verdaut haben und sich wieder auf die Wachstumsaussichten des Unternehmens konzentrieren. Wer daher gehebelt auf steigende Kurse der HELLA-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CR5R05 ins Auge fassen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto HELLA

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Die Börsenblogger um 12: DAX – Es ist passiert! | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] (WKN 766403). Während sich in der zweiten Reihe der Automobilzulieferer HELLA (WKN A13SX2) über einen positiven Analystenkommentar freuen konnte, wartete Facebook (WKN A1JWVX) mit einem neuen Coup […]