Bildquelle: Pressefoto Netflix Inc.

Bei den diesjährigen Golden Globe Awards hatte der Video-on-Demand-Anbieter Netflix (WKN 552484) enttäuscht und viele Nominierungen nicht in Preise ummünzen können. Allerdings dürfte sich das Unternehmen von diesem kleinen Ausrutscher nicht von seinen Bemühungen abhalten lassen, die Fernseh- und Medienwelt vollkommen umzukrempeln.

Dabei geht es Netflix nicht nur darum, irgendwann jedes Land dieser Welt mit Inhalten wie Filme, Serien und Dokumentationen auszustatten, sondern diese verstärkt auch in Eigenregie zu produzieren. Dass diese Pläne viel Geld kosten, konnte im Zuge der jüngsten Geschäftsberichte beobachtet werden. Während sich Anleger lange Zeit an den ausufernden Kosten nicht zu stören schienen, ist die Aktie zuletzt unter Druck geraten. Allerdings haben die jüngsten Kursverluste auch etwas mit Gewinnmitnahmen und den allgemeinen Marktturbulenzen zu tun gehabt.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Trotzdem bleiben die Risiken für Neueinsteiger unüberschaubar und die Fallhöhe sehr groß. Während die Frage bleibt, wann Netflix mit seinem internationalen Geschäft Geld verdienen wird, lädt ein extrem hohes 2016er-KGV von knapp 400 nicht wirklich zum Einstieg ein. Immerhin ist es nicht gewährleistet, dass der Streaming-Dienst Investoren weiterhin mit beeindruckenden Wachstumszahlen bei den Neukunden auf Dauer glücklich machen kann. Wer trotzdem gehebelt auf steigende Kurse der Netflix-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CW3350 ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Netflix Inc.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Die Börsenblogger um 12: DAX – Erfolg bleibt (bisher) aus | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] 11. Januar 2016 in Heard in New York: Netflix: Große Pläne […]