Bildquelle: Pressefoto Barry Callebaut

Obwohl Barry Callebaut (WKN 914661) zuletzt mit einem sich eintrübenden weltweiten Schokoladenmarkt und dem starken Schweizer Franken zu kämpfen hatte, konnte der weltgrößte Schokoladenproduzent im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 wachsen und Marktanteile hinzugewinnen.

Zwischen September und November 2015 wurde die Verkaufsmenge im Vorjahresvergleich um 6,4 Prozent auf 494.873 Tonnen gesteigert. Die konzernweiten Umsätze kletterten um 3,8 Prozent auf 1,8 Mrd. CHF. Währungsbereinigt lag das Plus sogar bei 13,3 Prozent. Mit den jüngsten Zahlen schnitt Barry Callebaut besser als von Analysten erwartet ab. Allerdings sieht das Management insbesondere im Kakaosegment ein anhaltend schwieriges Umfeld.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Barry Callebaut hat wieder einmal unter Beweis gestellt, dass man sich in einem herausfordernden Marktumfeld besser als die Konkurrenz behaupten kann. Wer daher gehebelt auf steigende Kurse der Barry-Callebaut-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CM34F9 ins Auge fassen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Barry Callebaut

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Wochenrückblick KW03: Korrektur zu Ende? Auch bei Daimler? | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 wachsen und Marktanteile hinzugewinnen. Unsere Einschätzung dazu hier. Von einer Ölpreiserholung scheint weit und breit nichts zu sehen zu sein. Vielmehr sind die […]