Bildquelle: markteinblicke.de

TraderdailyvideoWieder einmal konnte sich der DAX mit deutlichen Kursgewinnen in ein Wochenende verabschieden. Angesichts der zuletzt herrschenden Volatilität an den Finanzmärkten ist jedoch nicht davon auszugehen, dass das Barometer einen Durchmarsch hinlegt. Kurzfristig ist laut Einschätzung der DZ BANK Analysten noch etwas Potenzial vorhanden. Konkret heißt es in der heutigen Analyse:

„Mit der freundlichen Kursentwicklung am Freitag wurde zumindest unsere Annahme der Etablierung eines „Trading-Tiefs“ am 11. Februar bei 8.700 Punkten unterstützt…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf eniteo.de.

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Wendolin Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Wendolin
Gast
Wendolin

Scalping operations Es wäre sicherlich für den Aktienmarkt wünschenswert, wenn die Volatilität sich in einem engen Rahmen be- wegen würde. Ob Ultimo hier der Tag ist, wo der Wunsch in Erfüllung geht, wo sich Kurse in einem engen Rahmen bewegen, ist fraglich? Die Schaukelbörse vom Freitag, wo die Kurse bis ca 11 Uhr gestiegen sind und zwischen 11 Uhr bis 14 Uhr ein Abschwung war; um ab 14 Uhr wieder eine andere Richtung nach oben einzuschlagen, sagt sicherlich auch etwas über die Volatilität aus. Leider haben viele Ultimo-Tage die Besonderheit, dass viele Aktienwerte überverkauft sind. Also durch Leergeschäfte, Optionsgeschäfte mehr… Read more »