Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Bei Wirecard (WKN 747206) versucht man nach den jüngsten „Short-Attacken“ zum Alltag zurückzukehren. Allerdings behalten Anleger derzeit diese immer im Hinterkopf. Da können sich Analysten noch so sehr schützend vor den Zahlungsabwickler aus Aschheim bei München stellen.

So ist auch zu erklären, dass die im TecDAX gelistete Wirecard-Aktie am Donnerstag weder von der durch die EZB beflügelten Marktstimmung noch von der Kooperation mit Deutschlands Marktführer für Spielesoftware, Goodgame Studios, profitieren konnte. Damit kann Wirecard noch stärker vom stark wachsenden Markt für Online Games profitieren.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis Anleger, die dubiosen „Short-Attacken“ vergessen uns ich wieder den guten Wachstumsaussichten von Wirecard in Bereichen wie Online-Handle oder Mobile Payment widmen. Anleger, die jedoch davon überzeugt sind, dass sich die Wirecard-Aktie schnell erholen wird und sogar gehebelt auf dieses Szenario setzen wollen, werden das Hebelprodukt mit der WKN HY91EW interessant finden.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Wirecard

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Börsenrückblick: Wirecard bleibt unter Druck, Draghi treibt Commerzbank und Co. an | Meine Privaten FinanzenWochenrückblick KW10: Draghi Treibt Commerzbank Und Deutsche Bank An | Die Börsenbloggerdago66[Börsenblogger] Wirecard: Es hört einfach nicht mehr auf… Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
dago66
Gast
dago66

ich finde es traurig das es überhaupt möglich ist sich eine Aktie zu borgen und zu verkaufen, das die Banken überhaupt so etwas dürfen

Kann man etwas dagegen tun, um das Verleihen zu verhindern? Eine überhöhte Verkaufsorder?

Schlimm finde ich auch das einem unbekannten Research Team Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Zu guter letzt muß man wohl die Finger von diesen Aktien lassen, oder aber die Chance nutzen und langfristig kaufen.

Das Wirecard team sollte aber auch versuchen die Anschuldigungen zu entkräften und durch transparenz neuen Attacken entgegenzuwirken.

trackback

[…] zurückzukehren. Viele Anleger haben die dubiosen Gerüchte allerdings immer noch im Hinterkopf. Da können sich Analysten noch so sehr schützend vor den Zahlungsabwickler aus dem TecDAX stellen. Die vergangene Woche sah daher kurstechnisch noch einmal richtig düster aus. Es bleibt die […]

trackback

[…] zurückzukehren. Viele Anleger haben die dubiosen Gerüchte allerdings immer noch im Hinterkopf. Da können sich Analysten noch so sehr schützend vor den Zahlungsabwickler aus dem TecDAX stellen. Die vergangene Woche sah daher kurstechnisch noch einmal richtig düster aus. Es bleibt die […]