Bildquelle: Pressebild E.ON

Mit europäischen Versorgerwerten lassen sich keine attraktiven Renditen erzielen? Ganz weit gefehlt! Die richtige Aktienanleihe sorgt dafür, dass selbst Investments in RWE (WKN 703712), E.ON (WKN ENAG99) & Co Ihnen als Anlegern weiterhin Freude bereiten.

Erinnern wir uns: Wegbrechende Geschäfte in der konventionellen Stromerzeugung hatten RWE dazu veranlasst, die 2015er-Dividende fast vollständig zu streichen. Der größte deutsche Energieversorger E.ON konnte die Ausschüttung für das abgelaufene Geschäftsjahr noch stabil halten. Allerdings dürfte dem DAX-Konzern dies in den kommenden Jahren nur sehr schwer gelingen.

Aus diesem Grund dürften die Versorger im Vergleich zu früheren Jahren geringere Dividendenrenditen vorweisen. Auch in Sachen Aktienkursperformance sind angesichts des anhaltend schwierigen Marktumfelds (Druck vonseiten der Erneuerbaren Energien, sinkende Strompreise, Atomausstieg, Regulierung, Konjunktursorgen) keine allzu großen Sprünge zu erwarten. Dafür können Anleger mithilfe von Aktienanleihen selbst bei Versorgerwerten weiterhin attraktive Renditen erzielen.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Besonders interessant ist dabei die 6,50% p.a. Protect Multi Aktienanleihen mit Partizipation auf Veolia / RWE AG / E.ON SE / Engie (ehemals GDF Suez). Dabei bieten Aktienanleihen Investoren generell viele Chancen. Warum sie gerade im aktuellen Marktumfeld ihre Stärken ausspielen können, erfahren Sie hier.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild E.ON

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Aus anderen Finanzblogs – KW 11/2016 mit RWE, E.ON, Epigenomics, Wirecard, United Internet, Sixt, Gold - Kapitalmarktexperten.de Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] für 2015 gestrichen wurde, sowohl RWE- wie auch E.ON-Aktien notieren auf Mehrjahrestiefs. Warum (und wie) RWE, E.ON & Co. aber trotzdem noch ordentlich Rendite bringen können, erklären die […]