Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom

Während die Deutsche Telekom (WKN 555750) fast schon krampfhaft versucht, auf dem europäischen Heimatmarkt mehr Wachstum zu erzielen, läuft es bei der Mobilfunktochter T-Mobile US (WKN A1T7LU) seit geraumer Zeit richtig rund. Ein Grund: Konzernchef John Legere.

Jetzt sich der Chef von T-Mobile US für die zum Unternehmen strömenden Neukunden was ganz Besonderes einfallen lassen. Im Zuge des Programms „Stock Up“ werden Vertragskunden mit Aktien beschenkt. Neben vielen möglichen Vorteilen, kann man auf diese Weise Kunden zum Beispiel dazu bringen, Verträge abzuschließen, statt lediglich Prepaid-Karten zu nutzen. Außerdem dürfte so die Hemmschwelle größer werden, Verträge zu kündigen. Schließlich darf man sich zukünftig Anteilseigner nennen.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Während T-Mobile US auch zu Beginn dieses Jahres für viel Furore sorgen konnte, lies die Kursperformance der Aktie des Mutterkonzerns zu wünschen übrig. Trotz zwischenzeitlicher Ausschläge, konnte sich die T-Aktie nicht von dem Bereich um 16 Euro lösen. Aktuell steht zudem der Kampf um die 200-Tage-Linie im Fokus. Sollte diese nachhaltig zurückerobert werden, dürfte es neue Kursfantasien geben.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Die Börsenblogger um 12: DAX schießt in die Höhe, Daimler im Fokus | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] John Legere, der Chef der US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom (WKN 555750), mit einem neuen Coup für Aufsehen […]