Bildquelle: Pressefoto Tesla

Elon Musk beschäftigt sich mit vielen Dingen. Neben Raketen für das Weltall gehören mit dem Hyperloop auch Hochgeschwindigkeitstransportsysteme dazu. Am bekanntesten ist derzeit natürlich der kalifornische Elektrowagenbauer Tesla Motors (WKN A1CX3T / ISIN US88160R1014). Jetzt fügt der Tech-Milliardär zwei seiner Betätigungsfelder zusammen.

Tesla möchte die Solarfirma SolarCity (WKN A1J6UM / ISIN US83416T1007) für rund 2,6 bis 2,8 Mrd. US-Dollar übernehmen. So richtig neu ist dies für ihn jedoch nicht. Schließlich hatten Tesla und SolarCity schon zuvor partnerschaftlich zusammengearbeitet, während Musk auch dort bei der Firmengründung mitgewirkt hat und seither Großaktionär und Chairman ist. Tesla möchte den Deal vollständig mit eigenen Aktien bezahlen. Sollte die Übernahme über die Bühne gehen, könnten umweltbewusste Kunden alles aus einer Hand beziehen, die Tesla-Elektroautos, den Strom, der diese Fahrzeuge antreibt, und letztlich auch die Speichergeräte für das Eigenheim und die Firma.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Gestern Abend reagierten Investoren so, wie man dies bei solchen Ankündigungen häufiger sieht. Während die SolarCity-Aktie geradezu in die Höhe schoss, verloren die Tesla-Papiere im nachbörslichen US-Handel am Dienstagabend rund 12 Prozent an Wert. Dabei könnten die schon hohen Risiken für Tesla-Investoren noch weiter steigen. Während der Autobauer immer noch nach Wegen sucht, endlich Gewinne zu erzielen, gilt die Solarindustrie nicht gerade als besonders beständig.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Tesla Motors (Nutzungsbedingungen)

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Tesla Motors: Das darf doch wohl nicht wahr sein... | Die BörsenbloggerTesla Motors: Es hat sich nicht geändert | Die BörsenbloggerTesla Motors: Der Schock mit dem Crash | Die BörsenbloggerDie Börsenblogger um 12: DAX – Ruhe vor dem Sturm, Daimler macht ernst | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] nachdem die Schwaben in Sachen Elektromobilität richtig ernst machen wollen. Dies tut der kalifornische Elektrowagenbauer Tesla Motors (WKN A1CX3T / ISIN US88160R1014) bereits seit vielen Jahren. In Österreich blickt […]

trackback

[…] A1CX3T / ISIN US88160R1014) Elon Musk hat derzeit reichlich um die Ohren. Schließlich will er die Übernahme der Solarfirma SolarCity (WKN A1J6UM / ISIN US83416T1007) über die Bühne bringen, während er […]

trackback

[…] derzeit rund um Tesla auch abseits der enttäuschenden Verkaufszahlen genügend Unsicherheiten (SolarCity-Übernahme, Sicherheit der Fahrzeuge) umher, so dass sich lediglich Investoren mit starken Nerven an […]

trackback

[…] hat er auch so schon genug um die Ohren. Neben enttäuschenden Verkaufszahlen und der geplanten SolarCity-Übernahme muss er Investoren auch erklären, wie Tesla endlich Geld verdienen will. Schließlich konnte man […]