Bildquelle: markteinblicke.de

Der „Brexit“-Schock ist verdaut und der DAX rangiert über 10.000 Punkten. Zeit sich wieder klassischen Börsenthemen, wie der an Fahrt aufnehmenden Berichtssaison zu widmen. Unter anderem stehen die Zahlen von Bank of America, IBM, Yahoo, Netflix, Goldman Sachs, Microsoft, SAP, eBay, Sofware AG, Daimler, Novartis, PayPal, AT&T, General Motors und General Electric an.

Anstehende Termine der Handelswoche:
Verbraucherpreisindex GB (Di), EZB-Zinsentscheidung (Do)

Charttechnik im Dax:
Unterstützungen bei 9.980, 9.775 und 9.650 Punkten, Widerstände bei 10.180, 10.230 und 10.380 Punkten

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei