Bildquelle: Pressebild K+S

Der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) hatte Investoren zuletzt gleich in mehrfacher Hinsicht enttäuscht. Zur Abwechslung gab es nun jedoch auch einmal gute Nachrichten.

Während es das MDAX-Unternehmen seit geraumer Zeit mit einem schwierigen Markt für Kalidünger zu tun hat, konnte man wenigstens auf die positiven Zukunftsaussichten verweisen. Angesichts des weltweiten Bevölkerungswachstums, des steigenden Bedarfs an Lebensmitteln und damit letztlich auch einer einhergehenden Nachfragesteigerung für Düngemittel, konnte das Management gute Geschäfte in Aussicht stellen. Zumal das Unternehmen gerade dabei ist, sich mithilfe der Kalimine „Legacy“ in Kanada hervorragend auf die neue Marktsituation einzustellen.

Quelle: de.marketscreener.com
Quelle: de.marketscreener.com

Obwohl sich die Inbetriebnahme von Legacy zuletzt etwas verzögert hatte, durfte man nun wenigstens „symbolisch den Startknopf betätigen“. Die Produktion der ersten Tonne Kali dürfte im zweiten Quartal 2017 erfolgen. Ende 2017 soll die Produktionskapazität bereits 2 Millionen Tonnen erreichen. Mit den am Legacy-Standort hergestellten Produkten will K+S zukünftig Kunden in Nordamerika, Südamerika und Asien beliefern und sich damit Märkte erschließen, in denen das Unternehmen heute noch nicht angemessen präsent ist.

Chart: finanztreff.de
Chart: finanztreff.de

Nachdem K+S zuletzt häufiger mit negativen Schlagzeilen von sich reden machte, honorierten Investoren am Mittwoch die Fortschritte in Bezug auf das „Legacy“-Projekt. Trotzdem bleibt die K+S-Aktie aus Sicht der Charttechnik weiterhin angeschlagen. Aus fundamentaler Sicht warten Investoren wiederum auf die in Aussicht gestellte Erholung am Markt für Kalidünger. Diese könnte der Aktie neuen Schwung verleihen. Wer von einem Comeback der K+S-Aktie überzeugt ist, kann mithilfe von Hebelprodukten (WKN: HY1EV3 / ISIN: DE000HY1EV32) sogar überproportional von einem positiven Kurstrend profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild K+S

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
K+S: Es geht aufwärts! | Die BörsenbloggerDie Börsenblogger um 12: Commerzbank & Deutsche Bank führen die DAX-Erholung an | Die Börsenblogger[Börsenblogger] K+S: Es geht doch! Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] für K+S, nachdem der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller zur Abwechslung auch einmal gute Nachrichten parat hatte. Im Fall der Nordex-Aktie hoffen Investoren wiederum auf eine positive Gegenbewegung. […]

trackback

[…] Im Fokus stand dabei die Kalimine „Legacy“ in Kanada. Obwohl sich die Inbetriebnahme zuletzt etwas verzögert hatte, durfte man nun „symbolisch den Startknopf betätigen“. Die Produktion der ersten Tonne Kali dürfte im zweiten Quartal 2017 erfolgen. Mit den am Legacy-Standort hergestellten Produkten will K+S zukünftig Kunden in Nordamerika, Südamerika und Asien beliefern und sich damit Märkte erschließen, in denen das Unternehmen heute noch nicht angemessen präsent ist. Dies ist umso wichtiger, da sich K+S für die Zukunft aufgrund des demografischen Wandels sehr gute Wachstumschancen ausrechnet. […]