Bildquelle: Pressefoto Tesla

Noch immer wirft Tesla Motors (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) Anlegern viele Fragen auf. Während die Bereiche Elektromobilität oder selbstfahrende Autos viele Chancen bereithalten, muss der kalifornische Elektrowagenbauer erst einmal das Alltagsgeschäft mit der Autoproduktion in den Griff bekommen. Sonstige Störgeräusche sind dabei keine Hilfe.

Seine Geschäftszahlen zum dritten Quartal 2016 will Tesla Motors am Mittwoch, den 26. Oktober nach US-Börsenschluss bekannt geben. Doch schon jetzt sorgt das Unternehmen für sehr viel Gesprächsstoff. Nach den Enttäuschungen im ersten Halbjahr konnte man im dritten Quartal wieder etwas überzeugendere Auslieferungs- und Produktionszahlen abliefern. Dafür sorgten nun die Diskussionen um den Tesla-„Autopiloten“ und die Verschiebung einer „überraschenden“ Produktankündigung für weniger erfreuliche Nachrichten.

Tesla-Chart: finanztreff.de
Tesla-Chart: finanztreff.de

Auch wegen solcher Verwirrungen spaltet Tesla immer noch die Anlegergemeinde. Auf der einen Seite befinden sich diejenigen, die ähnlich wie Konzernchef und Gründer Elon Musk vom abgasfreien und autonomen Autofahren träumen. Natürlich mit Tesla an der Spitze. Auf der anderen Seite befinden sich diejenigen, die Tesla immer noch für eine große Luftnummer halten.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags)

Bildquelle: Pressefoto Tesla Motors (Nutzungsbedingungen)

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Philosoph Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Philosoph
Gast
Philosoph

Möglich, dass Tesla irgendwann Erfolg hat.
Bis dahin – Verwässerung durch mehrere Kapitalerhöhungen.
Kurs wird unter 100 gehen.