Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor

Nachdem der Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor (WKN: 927200 / ISIN: GB0059822006) 2016 einige Male seine Jahresziele überarbeiten musste, hat der schwäbisch-britische Halbleiterkonzern nun Eckdaten für das Gesamtjahr präsentiert. Wie immer richtet sich dabei der Blick auch auf Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005).

Zwischen Oktober und Dezember 2016 erlöste Dialog Semiconductor 365 Mio. US-Dollar. 5 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Dieser Wert lag laut Unternehmensangaben leicht über dem Mittelwert der zuletzt selbst in Aussicht gestellten Spanne. Für das gesamte abgelaufene Geschäftsjahr lagen die Umsatzerlöse bei 1,2 Mrd. US-Dollar. Allerdings dürfte der Blick bereits in die Zukunft gerichtet sein.

Dialog-Chart: finanztreff.de

2017 könnte sowohl für Apple als auch für Dialog ein hervorragendes Jahr werden. Mit dem iPhone 8 steht das Jubiläums-iPhone zur Veröffentlichung an. Für das zehnjährige Jubiläum dürfte sich der Apfelkonzern einiges einfallen lassen, so dass letztlich auch Apple-Zulieferer davon profitieren sollten und die im TecDAX gelistete Dialog-Aktie selbst nach dem jüngsten Kurssprung noch etwas an Kurspotenzial mitbringen sollte. Wer richtig mutig ist und sogar überproportional von Kurssteigerungen der Dialog-Semiconductor-Aktie profitieren möchte, setzt auf Hebelprodukte (WKN: HU6EH3 / ISIN: DE000HU6EH33).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Die Börsenblogger um 12: Volkswagen zieht davon | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Male seine Jahresziele überarbeiten musste, hat der schwäbisch-britische Halbleiterkonzern nun Eckdaten für das Gesamtjahr präsentiert. Evotec versucht wiederum eine ähnliche Euphorie auf Anlegerseite […]