Daimler Truck: Experten weiter optimistisch

Bildquelle: Pressefoto Daimler Truck

An den Märkten machen sich Zins- und Inflationssorgen sowie Rezessionsängste bemerkbar. Daimler Truck (WKN: DTR0CK / ISIN: DE000DTR0CK8) konnte sich trotzdem für den Rest des Jahres optimistischer zeigen.

Daimler Truck zeigt sich optimistischer

Auf Unternehmensseite geht man davon aus, dass sich die Nachfragesituation für die weltweite Nutzfahrzeugindustrie vorteilhaft darstellen sollte. Beim Absatz wird für 2022 weiterhin mit einem Wert zwischen 500.000 und 520.000 Einheiten gerechnet. Steigende Preise sowie vorteilhafte Wechselkursentwicklungen sollen darüber hinaus zu deutlichen Umsatzsteigerungen führen.

Die Umsatzprognose wurde daher von 45,5 bis 47,5 Mrd. Euro auf nun 48,0 bis 50,0 Mrd. Euro angehoben. Beim operativen Ergebnis EBIT wird nun von einem Wert auf “Vorjahresniveau” ausgegangen, nachdem zuvor ein “leichter Rückgang” in Aussicht gestellt worden war. Dabei sorgt insbesondere eine Abschreibung auf das Russland-Geschäft für Ergebnisbelastungen.

Schwierigen Umfeld getrotzt

Diese Belastungen lagen laut Konzernangaben zuletzt bei 170 Mio. Euro. Das bereinigte EBIT konnte allerdings im Vorjahresvergleich um 11 Prozent auf 651 Mio. Euro gesteigert werden. Im Fahrzeuggeschäft legte das EBIT um 9 Prozent auf 604 Mio. Euro zu, während die entsprechende Marge bei 5,9 Prozent lag, nach 6,3 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Gleichzeitig wurden die Umsatzerlöse um 17 Prozent auf 10,6 Mrd. Euro gesteigert. Neben höheren Preisen hatten hierzu auch höhere Absatzmengen beigetragen. Darüber hinaus erreichte der Auftragsbestand einen neuen Rekordwert. Und dies trotz weltweiten Lieferkettenproblemen sowie dem knappen Chip-Angebot.

Positive Aussichten

Während das erste Quartal am Markt nicht gerade für Begeisterung sorgen konnte, zeigten sich einige Analysten mit der Prognose schon eher zufrieden. Die Jefferies-Experten behielten das “Buy”-Rating und das Kursziel von 40,00 Euro im Fall der Daimer-Truck-Aktie bei, obwohl das erste Quartal als durchwachsen bezeichnet wurde.

Gleichzeitig wurde aber auf die optimistischeren Umsatzaussichten verwiesen. Bei JPMorgan lautet die Einschätzung weiterhin “Overweight” bei einem Kursziel von 48,00 Euro. Neben aus Analystensicht soliden Ergebnisse in Q1 freut man sich auf bessere Ergebnisse in der zweiten Jahreshälfte 2022.

Anleger, die ebenfalls positiv eingestellt sind und von steigenden Kursen bei der Aktie von Daimler Truck überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MD3TJ2 / ISIN: DE000MD3TJ25) gehebelt profitieren.

Bildquelle: Pressefoto Daimler Truck