Bildquelle: markteinblicke.de

Die Commerzbank-Aktie (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) profitiert, wie andere Bankwerte auch sehr, vom Branchenoptimismus rund um den Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump. Aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Commerzbank-Aktie (weiterhin) kaufenswert.

Bereits im November stellten wir an dieser Stelle die Commerzbank-Aktie mit einem interessanten Kursziel vor. Seither ist einiges geschehen: Die Aktie hat deutlich zugelegt.

Die Commerzbank-Aktie steht in einem Aufwärtstrend (Punkt 1) auf „long“, nachdem der übergeordnete Abwärtstrend (Punkt 2) nach oben durchbrochen wurde. Das Kaufsignal (Punkt 3) wurde mit Überschreiten des Doppel-Top bei 6,30 Euro ausgebildet und durch die Kaufsignale (Punkte 4, 5 und 6) – zuletzt durch Überschreiten des Doppel-Top bei 8,30 Euro – bestätigt.

Abb.: Commerzbank AG Point & Figure Chart (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Als Kursziel ergibt die vertikale Methode mindestens 10,50 Euro, was einem Kurspotenzial von 30 Prozent entspricht. Das Kaufsignal und das Kursziel bleiben bei Kursen oberhalb von 7,00 Euro gültig (Punkt 7).

Abb.: Commerzbank AG Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Ein Trendbruch würde bei Unterschreiten der Hausse-Linie (Punkt 1) aktuell bei Kursen unter 6,80 Euro erfolgen.

Der Bereich von 7,00 Euro (Punkt 7) würde sich für eine Stop-Loss-Order eignen. Die Commerzbank-Aktie erfährt im Bereich von 6 Euro eine breite Unterstützung. Hier verläuft auch die Hausse-Linie (Punkt 1).

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich weiterhin das im November vorgestellte Mini Future Bull auf Commerzbank (WKN: HU679P / ISIN: DE000HU679P7) an. Alternativ, da mit höherem Hebel, ist auch das Mini Future Bull auf Commerzbank (WKN: HU72BC / ISIN: DE000HU72BC1) interessant. Das Stop-Loss ist hier ebenfalls zu beachten.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Commerzbank: Anschauungsmaterial für die Deutsche Bank? | Die BörsenbloggerWochenrückblick KW05: Die Woche von Apple und Deutscher Bank | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] 4. Februar 2017 in Aktie im Fokus: Commerzbank-Aktie weiter im Kaufsignal und mit viel Kurspoten… […]

trackback

[…] wie an manchen Stellen befürchtet. Außerdem können Investoren derzeit auf eine anhaltende Erholungsrallye im Bankensektor hoffen. Die Aussicht auf höhere Zinsen sorgte zuletzt für eine […]