Luxusuhren als Wertanlage: Ein lohnendes Investment?

Die Rolex Submariner gehört zu den beliebtesten Rolex-Uhren. Bildquelle: Pixabay / Kelderreisen

Luxusuhren haben sich in den letzten Jahren als alternative Anlageform etabliert. Zuletzt machten jedoch Meldungen die Runde, die Preise für luxuriöse Zeitmesser würden einbrechen. Ist an diesen Behauptungen etwas dran oder sind die Berichte übertrieben? Werfen wir beispielhaft einen Blick auf ein Modell, das bei Anlegern besonders hoch im Kurs steht.

Rolex Submariner – Klassiker mit guter Wertentwicklung

Die Rolex Submariner ist ein echter Klassiker. Sie wurde 1954 vorgestellt und ist die wahrscheinlich bekannteste Taucheruhr der Welt. Die Reihe gehört zu den beliebtesten im gesamten Rolex-Programm, die Nachfrage ist dementsprechend hoch.

Das Interesse an der Submariner ist sogar so gewaltig, dass im stationären Handel seit Jahren lange Wartelisten zum Alltag gehören. Auf dem freien Markt sind Wartezeiten hingegen kein Thema. Dort muss man jedoch saftige Preisaufschläge in Kauf nehmen.

Für die Rolex Submariner gibt es lange Wartelisten. Bildquelle: Chrono24

Ein Beispiel: Die aktuelle Submariner Date 126610LN mit schwarzem Zifferblatt, schwarzer Keramiklünette und Datumsanzeige kostet laut offizieller Rolex-Preisliste 9.400 EUR. Auf freien Marktplätzen wie Chrono24 wird diese Uhr im Juli 2022 aufgrund der prekären Liefersituation jedoch für ca. 16.100 EUR gehandelt – 71 Prozent über dem Listenpreis. Wenn Sie also einen guten Draht zu einem Konzessionär haben und Ihnen längere Wartezeiten nichts ausmachen, ist die Submariner Date also ein exzellentes Investment.

Doch wie sieht es aus, wenn Sie die Uhr sofort Ihr Eigen nennen möchten? In diesem Fall bleibt Ihnen nur der Weg über den freien Markt. Wie bereits erwähnt, liegt der Preis dort bei etwa 16.100 EUR. Im Juli 2021 konnten Sie die Uhr noch für 13.200 EUR kaufen. Die Uhr hat demnach innerhalb eines Jahres knapp 22 % an Wert gewonnen.

“Etwa seit April 2022 können wir beobachten, dass die Preise leicht sinken”, heißt es bei Chrono24. Damals kostete die Uhr ca. 17.000 EUR, von einem Werteinbruch kann aber nicht die Rede sein. “Es handelt sich um ganz normale Schwankungen, wie man sie auch aus dem Aktienhandel kennt.”

Die Submariner ist nach wie vor eine der gefragtesten Uhren überhaupt und es sieht nicht danach aus, dass sich daran auf absehbare Zeit etwas ändert. Deshalb ist sie als wertstabiles Investment mit dem Potenzial zur Wertsteigerung eine sehr gute Wahl, so die Einschätzung von Chrono24.

Die Rolex Submariner ist eine gute Investition. Bildquelle: Unsplash / Louis Mornaud

mE-Fazit

Luxusuhren sind nicht nur ein Ausweis höchster Handwerkskunst, sie sind auch als alternative Geldanlage einen Blick wert. Doch wie beim Aktienhandel gilt auch bei Luxusuhren:

Nicht jedes Modell hat das Potenzial zur Wertsteigerung. Auch eine Garantie, dass die Dividenden ewig steigen, gibt es nicht. Man sollte sich vor dem Kauf entsprechend gut informieren, denn mit dem richtigen Modell stehen die Chancen nicht schlecht, dass die Uhr ihren Wert steigert – oder zumindest hält.

Bildquelle: Pixabay / Klederreisen