Top 10 – die reichsten Menschen der Welt

Bildquelle: shutterstock_1105901978

Forbes hat die aktuelle Liste zu den 10 reichsten Menschen der Welt herausgebracht. Dabei gibt es einige Veränderungen und auch größere und kleinere Überraschungen. Die Namen bleiben zwar die gleichen, aber die Vermögenswerte und Positionen haben sich teilweise verändert. Aber schaut selbst.

Platz 10: Sergey Brin (USA)

Der Informatiker und Mitgründer von Google landet in der Liste der reichsten Menschen der Welt mit einem Vermögen von 86,4 Milliarden Dollar auf dem zehnten Platz. Sergey Brin wurde 1973 in Moskau geboren. Im Jahr 1979 zog er mit seiner Familie in die USA. Er studierte zunächst Mathematik und Informatik in Maryland. Später lernte er an der Stanford-Universität Larry Page kennen (Platz 9). Zusammen gründeten Sie 1998 Google.

Durch den Börsengang von Google im Jahr 2004 wurde er erstmals Multimilliardär. Mit der Gründung der neuen Muttergesellschaft Alphabet im Jahr 2015, übernahm er dort einen CEO-Posten. Seine Aufgaben bei Alphabet hat Brin im Jahr 2019 aufgegeben. Er ist aber weiterhin ein Mitglied im Verwaltungsrat bei Alphabet und Großaktionär. Sergey Brin gilt als der reichste Immigrant der USA.

Platz 9: Larry Page (USA)

Larry Page liegt mit einem Vermögen von derzeit 90,1 Milliarden US-Dollar auf dem neunten Rang und rutscht damit einen Platz ab. Er liegt somit aber noch immer einen Platz vor seinem Google-Co-Gründer Sergey Brin. Larry Page wurde 1973 in Michigan in den USA geboren. Sein Algorithmus PageRank diente als Grundlage für die Suchmaschine.

Ebenso wie Sergey Brin wurde Larry Page durch den Börsengang von Google im Jahr 2004 zum Multimilliardär. Im Jahr 2019 trat Page von seinem CEO-Posten bei Alphabet zurück, bleibt aber weiterhin Mitglied im Verwaltungsrat bei Alphabet und ein Großaktionär. Heute investiert in das Weltraumforschungsunternehmen „Planetery Resources“ und in die Start-Ups „Kitty Hawk“ und „Opener“. Beide Start-Ups beschäftigen sich mit fliegenden Autos.

Platz 8: Mukesh Ambani (Indien)

Auf den achten Platz der reichsten Menschen der Welt schafft es Mukesh Ambani und ist somit der zweitreichste Mann Indiens. Sein Vermögen liegt bei derzeit 94,6 Milliarden US-Dollar. Mukesh Ambani wurde 1957 in Aden im Jemen geboren. Er studierte zunächst Chemieingenieurswesen an der Universität Bombay und machte danach seinen MBA an der Stanford Buisness School.

Seit 1981 arbeitet er bei der Firma Reliance, die von seinem Vater Dhirubhai Ambani 1966 gegründet wurde. Nach dem Tod des Vaters im Jahr 2002 übernahm Mukesh Ambani den Vorstandsvorsitz und hält diesen bis heute. Petrochemie-Firma Reliance Industries hat Beteiligungen in den Bereichen Petrochemie, Öl und Gas, Telekommunikation und Einzelhandel.

Bidlquelle: marktEINBLICKE

Platz 7: Warren Buffett (USA)

Warren Buffett, auch bekannt als „Oracle of Omaha“, kommt mit einem Vermögen von 96,9 Milliarden US-Dollar auf den siebten Platz. Ende 2019 lag Buffett mit seinen damaligen Vermögen von 67,5 Milliarden US-Dollar noch auf dem vierten Platz der reichsten Menschen der Welt.

Warren Edward Buffett wurde 1930 in Nebraska, USA geboren. Seit 1970 ist Buffett der Vorsitzender und größte Anteilseigner von Berkshire Hathaway . Er ist bekannt für seine Anlagestrategie des Value-Investings. Wer mehr über den US-Starinvestor Warren Buffett und seine Börsenerfolge erfahren möchte, sollte sich auf marktEINBLICKE die Beiträge zu Warren Buffett anschauen.

Warren Buffett ist ein Sinnbild für das langfristige Investieren an der Wall Street (Bildquelle: markteinblicke.de)

Platz 6: Larry Ellison (USA)

Der Oracle-Gründer Larry Ellison landet auf dem sechsten Platz. Ellison verfügt aktuell über ein geschätztes Vermögen von 104 Milliarden US-Dollar. Er wurde 1944 in der Bronx, New York City geboren. Aktuell hat er bei Oracle die Position als Executive Chairman CTO inne.

Bill Gates (Bildquelle: Pressefoto Microsoft)

Platz 5: Bill Gates (USA)

Mit einem geschätzten Vermögen von 106,5 Milliarden US-Dollar kommt Microsoft-Gründer Bill Gates derzeit auf den fünften Platz. Er wurde 1955 in Seattle, Washington geboren. 1975 gründete er zusammen mit Paul Allen das Unternehmen Microsoft. Im Jahr 2008 zog er sich aus dem operativen Geschäft von Microsoft zurück.

Seitdem verwaltet er hauptsächlich die Stiftung Bill & Melinda Gates Foundation, die er mit seiner Ex-Frau Melinda Gates 1999 gründete. Trotz der Corona-Krise stiegen die Vermögenswerte von Bill Gates weiter an. Allerdings kündigte er zuletzt an, von der Top-Reichen-Liste verschwinden zu wollen und umgehend etwa 20 Milliarden US-Dollar an seine Stiftung übertragen zu wollen.

Platz 4: Jeff Bezos (USA)

Jeff Bezos (Bildquelle: Pressefoto Amazon)

Mit einem Vermögen von 150,2 Milliarden US-Dollar ist der Amazon-Gründer Jeff Bezos derzeit der viertreichste Mensch der Welt. Jeff Bezos wurde 1964 in Alburquerque in New Mexico geboren. 1994 gründete er das Unternehmen Amazon und wurde damit zum reichsten Menschen der Welt. In der Zeit der Corona-Pandemie profitierte er vom boomenden Online-Handel.

Jeff Bezos war der erste Mensch überhaupt, der ein Vermögen von mehr als 200 Milliarden US-Dollar besaß, verlor aber im Vergleich zum vergangenen Jahr deutlich. Im Jahr 2000 gründetet Bezos das private Raumfahrtunternehmen Blue Origin. Außerdem erwarb er im Jahr 2013 die Tageszeitung Washington Post. 2021 trat er als CEO von Amazon zurück und übernahm den geschäftsführenden Vorsitz des Verwaltungsrates.

Platz 3: Gautam Adani (Indien)

Den größten Sprung in der Liste mach der Inder Gautama Adani mit einem Vermögen in Höhe von 150,7 Milliarden US-Dollar. Er springt von Platz 10 auf Platz 3. Er ist somit der reichste Mann Indiens. Gautam Adani wurde 1962 in einem Dorf im nördlichen Teil Gujarat geboren. Er brach sein Studium an der Gujarat Universität ab, um nach Mumbai zu ziehen.

Dort begann er mit Diamantenhandel sein Geld zu verdienen. 1988 gründete Adani die Adani Exports Limited, die heute als Adani Enterprise Limited bekannt ist. Zunächst handelte das Unternehmen mit Agrar- und Energieerzeugnisse, später wurde das Geschäftsfeld um die Bereiche Handel mit Rohstoffen und Textilien erweitert. 1995 begann die Adani Group zudem den Hafen von Mundra zu betreiben. Heute besitzt die Gruppe Minen in Indien, Indonesien und Australien, gilt als eine der größten Kohle-Produzenten und betreibt den größten Handelshafen Indiens. Außerdem stieg Adani mit der Gründung der Tochtergesellschaft Adani Green Energy 2015 in die Erzeugung von Windenergie und Sonnenenergie ein.

Bernard Arnault (Bildquelle: Hadrian / Shutterstock.com)

Platz 2: Bernard Arnault (Frankreich)

Der Franzose Bernard Arnault ist mit einem Vermögen von aktuell 159,7 Milliarden US-Dollar der zweitreichste Mensch der Welt und der reichste Europäer. Geboren wurde er 1949 in Roubaix, Frankreich. Er ist studierter Ingenieur und seit 1985 Mehrheitseigener  der Christian Dior S.A. und seit 1989 CEO der LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton SE, zu der mehr als 70 Luxusmarken gehören, darunter Louis Vuitton und der Cognac-Hersteller Hennessy. Zudem ist er Eigentümer der Wirtschaftszeitung Les Échos.

Elon Musk (Bildquelle: Pressefoto Tesla)

Platz 1: Elon Musk (USA)

Mit einem Vermögen von 265,6 Milliarden US-Dollar landete Elon Musk mit großen Abstand auf Platz 1 der Liste. Elon Reese Musk wurde 1971 in Pretoria, Südafrika geboren. Musk ist Mitgründer von Paypal und Vorstandsvorsitzende des E-Autoherstellers Tesla.

Zudem hat er das Raumfahrt- und Telekommunikationsunternehmen SpaceX gegründet. Bis vor Kurzem war Musk auch der erste Mensch, der die 300-Milliarden-US-Dollar-Marke überschritt. Vor allem die Splits der Tesla-Aktie in den vergangenen Jahren und ihr enormer Wertgewinn vergrößerte seine Vermögenswerte um mehrere Milliarden Dollar.

Jan-David Lange, mE; Bildquelle: shutterstock_1105901978