Goldpreis kommt nicht in Schwung

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

In der vergangenen Woche schlossen wichtige Aktienindizes im Plus. Der deutsche Leitindex DAX legte um 1,3 Prozent zu. Der Goldpreis stieg auch leicht an, aus Sicht der Point & Figure Charttechnik konnten sich die Aussichten beim gelben Edelmetall jedoch nicht nennenswert verbessern.

Zusammenfassung:

„Halten“, durch aktuelle Gegenbewegung (neue X-Säule).

Trend und Kursziele:

Trend: ↓ fallend
Kursziele: 1.400
Gültig: bis Bruch Aufwärtstrend (T)

Gültige Signale:

↑ Longsignale (1), (2) und (3)
↓ Neues Shortsignal unterhalb von 1.534 (4)
↑ Longsignal oberhalb 1.728 (5)
↓ Bestätigung des kurzfristigen Abwärtstrends unterhalb von 1.762 (6)
Umkehrsignal zum Aufwärtstrend oberhalb von 1.870 (7)
Bestätigung es Aufwärtstrends oberhalb von 1.908 (8)
↓ Umkehrsignal unterhalb von 1.728 (9)
↓ Umkehrsignal unterhalb von 1.661 (U)

Stopps (Ausblick):

Stop-Loss und Umkehrsignal: Longsignal oberhalb von 1.834 (S)

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG