Bildquelle: markteinblicke.de

Elektrorad, Pedelec und E-Bike boomen nach wie vor. Leider sind mit diesen auch die Unfallgefahren gestiegen. Eine der häufigsten Unfallgefahren sind Vorfahrtsverletzungen, weil andere Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeit eines Elektrorades, Pedelec und E-Bike nicht richtig einschätzen, warnt die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI). Auf einer Sonderseite finden Interessierte wichtige und hilfreiche Tipps.

„Für Fahrer eines Elektrorades, Pedelecs und E-Bikes ist neben einer Unfallversicherung eine Privathaftpflichtversicherung äußerst wichtig“, betont Jürgen Buck, Vorstand der GVI. Ein E-Bike oder Pedelec mit einem Elektroantrieb bis maximal 250 Watt, der die Räder auf eine Geschwindigkeit von maximal 25 km/h beschleunigt, ist häufig in der Privathaftpflichtversicherung eingeschlossen. Sicherheitshalber sollten die E-Bike-Radler sich von ihrem Versicherer schriftlich bestätigen lassen, dass Schäden durch ihr E-Bike oder Pedelec in der privaten Haftpflichtversicherung eingeschlossen sind.

„Ein E-Bike oder Pedelec mit der Antriebsvariante von 500 Watt und einer Beschleunigung auf maximal 45 km/h ist nicht in der privaten Haftpflichtversicherung eingeschlossen“, warnt Jürgen Buck. Diese sogenannten S-Pedelecs benötigen ein Moped-Kennzeichen mit eingeschlossenem Haftpflichtschutz.

Auf Grund der weiter zunehmenden Beliebtheit wird ein Elektrorad, E-Bike oder Pedelec auch begehrter für Diebe. „Ein gutes Fahrradschloss ist neben dem richtigen Versicherungsschutz gegen Diebstahl wichtig“, rät Jürgen Buck. Und über die Hausratversicherung können E-Bikes kostengünstig gegen Diebstahl versichert werden.

Hilfreiche Tests und Tipps über die richtige Suche und den Kauf, die Sicherheit, die Diebstahlsicherung und den Versicherungsschutz eines Elektrorades, E-Bike und Pedelec stehen unter www.geldundverbraucher.de, in der Rubrik „Gratis“ kostenlos zur Verfügung.

Quelle: Geld und Verbraucher e.V. / Bildquelle: markteinblicke.de

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Bike Freund SvenMarc Schmidte bike Freund Jens Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
e bike Freund Jens
Gast

Guten Tag,
Ich habe letztens gelesen das für e Bikes eine Helm pflicht kommen soll. Habt ihr davon auch schon gehört? Also ich wäre dafür. Ich bin ein Besitzer eines e Bikes (NCM Venice) Ich finde Helme auch nicht mehr out, da es ja schon modere Designs dafür gibt. Wie ist eure Einstellung zum Helm?
Lg Sven

Datenschutz
Zustimmung zur Datenschutzerklärung https://markteinblicke.de/datenschutz
Marc Schmidt
Admin

Helme sind wichtig. Egal ob Fahrrad oder E-Bike. Da ist das Design zweitrangig. Aber es stimmt schon, in den letzten Jahren sehen die Dinger deutlich besser aus.

Bike Freund Sven
Gast

Sehe ich genau so. Ich verstehe ja auch nicht warum es keine Helm pflicht in Deutschland gibt? Ich finde über das Designe muss man den Helm wieder eine neue Renaissance geben, da das Image des Helm als „Coolness Faktor“ gar nicht so gut ist.
Lg Sven

Datenschutz
Zustimmung zur Datenschutzerklärung https://markteinblicke.de/datenschutz