Hohe Inflation und hohe Volatilität

(Bildquelle: pixabay / Alexas_Fotos)

Wir geben in den kommenden Tagen in der Reihe „Ausblick 2023“ marktEINBLICKE zu den Faktoren, die das Anlegerjahr 2023 mitbeherrschen sollten. Dazu haben wir uns wieder kompetente Verstärkung ins Haus geholt und verschiedene Börsen-Experten gebeten, einen Ausblick zu wagen. Ihre Einschätzungen werden wir zum Jahreswechsel an dieser Stelle veröffentlichen. Heute ist Thomas Romig an der Reihe.

Ein hohes Inflationsniveau und wiederkehrende Volatilität werden die Märkte auch im Jahr 2023 beschäftigen. Chancen sehen wir z. B. bei Value-Aktien der Old-Economy sowie im Rohstoffsektor. Sprich da, wo Preissteigerungen stringenter an Verbraucher weitergegeben werden.

Edelmetalle sollten beachtet werden

Da wir einen weiteren Anstieg der Zinsen im Euro-Land erwarten, legen wir den Fokus im Bereich Renten weiter auf Spreads anstatt auf Duration und sehen Chancen auch hier hauptsächlich in den genannten Branchen. Zudem könnten Edelmetalle, welche sich im Jahr 2022 vergleichsweise gut gehalten haben, insbesondere Gold, von einer anhaltend negativen Realverzinsung profitieren.

Edelmetalle, welche sich im Jahr 2022 vergleichsweise gut gehalten haben, insbesondere Gold, könnten von einer anhaltend negativen Realverzinsung profitieren. (Bildquelle: unsplash / Zlaťáky.cz)

Hohes Risiko für die Märkte besteht unseres Erachtens in einem zu vorschnellen Ende der Zinserhöhungen seitens der Zentralbanken, sowie in der Gefahr, dass der Euro-Leitzins zu weit unter der Inflationsrate bleibt. Positiv überraschen könnte die Märkte eine schneller als erwartete Normalisierung der Beziehungen zu Russland und ein positives Wachstum des BIPs in Europa und den USA für das Krisenjahr 2022.

Wichtig für Anleger in diesem Umfeld: Keine strategischen Scheuklappen, sondern maximale Flexibilität bei der Auswahl geeigneter globaler Investmentthemen.

Ein Beitrag von Thomas Romig

Er ist Head of Multi Asset Portfolio Management bei Assenagon Asset Management.
WWW: www.assenagon.com

 

 

 

 

 

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.