Bildquelle: Pressefoto © Kapsch AG

Bei Kapsch TrafficCom (WKN: A0MUZU / ISIN: AT000KAPSCH9) gibt es derzeit gleich mehrfach Grund zur Freude. Neben dem 125-jährigen Jubiläum der Kapsch Gruppe, den Feierlichkeiten zu 15 Jahren Kapsch TrafficCom und der zehnjährigen Börsenzugehörigkeit von Kapsch TrafficCom gab es nun auch Rekordergebnisse zu vermelden.

Der österreichische Mautsystemanbieter steigerte seine Umsatzerlöse im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/17 um 23,3 Prozent auf 648,5 Mio. Euro. Dagegen schrumpfte das EBIT im Vergleich zum Rekordwert des Vorjahres um 3,6 Prozent auf 60,1 Mio. Euro. Unter dem Strich konnte das Unternehmen wieder ein deutliches Plus von 17,1 Prozent auf 42,7 Mio. Euro verbuchen. Das den Anteilseignern der Gesellschaft zurechenbare Periodenergebnis stieg noch deutlicher auf 43,6 Mio. Euro (+40,3 Prozent).

Kapsch-Chart: finanztreff.de

Für das laufende Geschäftsjahr 2017/18 stellt das Kapsch-Management einen anhaltenden Wachstumskurs in Aussicht. Allerdings soll das EBIT gegenüber dem Vorjahr lediglich stabil bleiben. Es bleibt abzuwarten, ob dies ausreichen wird, um die zuletzt sehr gut gelaufene Kapsch-TrafficCom-Aktie weiter zu beflügeln.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © Kapsch AG

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] würden. Trotzdem würde laut Konzernchef Georg Kapsch ein vollständiges Maut-Aus Spuren in der Geschäftsentwicklung hinterlassen. Die Prognosen von Umsatz und Gewinnmarge dürften dem Vorstandschef zufolge […]