Villeroy & Boch: 275 Years Creating Homes

Villeroy & Boch feiert 275. Firmenjubiläum

Villeroy & Boch feiert 275. Firmenjubiläum. (Bildquelle: Villeroy & Boch)

Die Lifestyle-Marke Villeroy & Boch aus dem Saarland feiert dieses Jahr ihr 275. Firmenjubiläum. Über viele Jahre hinweg hat es der Keramikproduzent geschafft, die Menschen mit seinen Produkten zu begeistern. Der dauerhafte Erfolg und die Entwicklung vom Handwerksbetrieb bis zum internationalen Konzern mit 13 Produktionsstandorten weltweit beweist, dass das Unternehmen alles richtig zu machen scheint.

Vom Keramikhersteller zum Lifestyle-Anbieter

Alles begann mit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1748 durch den Gründervater François Boch. Er trug den Titel „Bombardier du Roi“, was so viel bedeutet wie „königlicher Kanonengießer“.

Der Eisengießer aus dem lothringischen Dorf Audun-le-Tiche entschloss sich zu einem beruflichen Neuanfang und begann im Jahr 1748 zusammen mit seinen drei Söhnen mit der Herstellung von Keramikgeschirr.

Zu den Anfangszeiten stellte das Unternehmen Keramik für den Haushalt her. (Bildquelle: Villeroy & Boch)

Etwa zur selben Zeit erwarb der Kaufmann Nicolas Villeroy im Jahr 1797 eine Steingutfabrik im heutigen Wallerfangen und experimentierte mit Dekordruck. Im Jahr 1836 fusionierten die beiden konkurrierenden Unternehmen, die beide bereits erfolgreich über die Landesgrenzen hinaus agierten, um gegen die Konkurrenz aus dem Ausland besser gewappnet zu sein. Dies war die Geburtsstunde des gemeinsamen Unternehmens Villeroy & Boch, einem der ersten Globalplayer der damaligen Zeit.

Villeroy & Boch gehört zu den ältesten Premium-Marken Europas

Im Lauf der Firmengeschichte hat sich Villeroy & Boch zu einem erfolgreichen Globalplayer entwickelt und zählt zu den ältesten europäischen Marken, die erfolgreich auf dem Markt agieren. Die ersten Produkte waren Bedarfsgegenstände wie Töpfe, Schüsseln und Kannen für den Haushalt, heute bedient das Unternehmen ganze Raumgestaltungen und Stilwelten und ist mit seinen Produkten in 125 Ländern vertreten.

Die Internationalität zeigt sich laut Frank Göring, seit 2007 CEO bei Villeroy & Boch, auch in der Belegschaft: „Innovativ und bedarfsgerecht, sowohl offline als auch online ist Villeroy & Boch als Marke mit seinen Produkten und Services heute überall dort vertreten, wo unsere Kund:innen es sind“. 6.400 Mitarbeiter:innen aus 81 Ländern arbeiten weltweit für Villeroy & Boch.

Die Produktion findet in acht europäischen Ländern und Thailand statt. (Bildquelle: Villeroy & Boch)

Börsianer kennen das Unternehmen mit dem Sitz in einem Kloster

Der Hauptsitz des Konzerns ist die Alte Abtei im saarländischen Mettlach. Das Benediktinerkloster kaufte Jean François Boch, die dritte Generation der Bochs, bereits im Jahr 1809. Produziert wird heute in acht europäischen Ländern und Thailand. Seit 1987 wird das Unternehmen als Aktiengesellschaft geführt und wagte sich 1990 an die Börse.

Der Firmensitz ist in einer Abtei des Benediktinerklosters in Mettlach. (Bildquelle: Villeroy & Boch)

Das Jubiläums-Motto: “275 Years Creating Homes”

Unter dem Motto „275 Years Creating Homes“ feiert Villeroy & Boch sein Bestehen als europäische Premium-Marke – von seinen Wurzeln im Jahr 1748 bis zur Moderne – auf  Instagram und weiteren Social-Media-Kanälen des Unternehmens.

Im Jubiläumsjahr präsentieren die Unternehmensbereiche besondere Produkthighlights: Das Geschäftsfeld Küche startet im Januar mit einem einem Charakterstück – dem Spülstein. Er geht eine Liaison mit einer von der Designerin Gesa Hansen adaptierten Version des bekannten Alt Luxemburg-Dekors ein.

Der  Spülstein trägt ein Alt Luxemburg-Dekor. (Bildquelle: Villeroy & Boch)

Weitere Jubiläumsprodukte begleiten das Jahr 2023

Während des Jahres werden zahlreiche Jubiläumsprodukte folgen, mit denen man das gesamte Zuhause verschönern kann. Zum Jubiläum gewährt Villeroy & Boch in „275 Stories“ spannende, humorvolle und überraschende Einblicke hinter die Kulissen des Unternehmens und in seine Firmengeschichte.

Dazu zählen unter anderem berühmte Persönlichkeiten wie der Künstler Helmut Newton oder die Designlegende Luigi Colani, die eng mit dem Unternehmen verbunden sind.

Der bekannte Designer Luigi Colani hatte einst Keramik für das Badezimmer entworfen. (Bildquelle: Villeroy & Boch)

Die Keramik steht im Mittelpunkt

275 Jahre Villeroy & Boch spiegeln eine einzigartige Unternehmensgeschichte wider und die ständige Bewährung in den Herausforderungen der Zeit durch den politischen und gesellschaftlichen Wandel, die Dynamik der Marktgegebenheiten und die Entwicklung der Technik.

Neue Verfahren, Materialzusammensetzungen, Farben und Formen haben Einzug gehalten, jedoch steht im Zentrum des Unternehmens weiterhin Keramik als langlebiges Naturprodukt.

Das Service im Metrochic-Style ist liebevoll gestaltet. (Bildquelle: Villeroy & Boch)

Das eigene Zuhause als persönliche Wohlfühloase

Das Ziel des Unternehmens ist es, das Zuhause zu einer Wohlfühloase zu machen. „Villeroy & Boch hat früh erkannt, welchen Wert das Zuhause für die Menschen besitzt“, so Frank Göring, „und damit die Vision geprägt, die wir heute verfolgen: aus Häusern ein Zuhause machen“. Villeroy & Boch bietet entsprechend Produkte aus den Bereichen Bad und Wellness, Dining & Lifestyle, Küche und Living.

Mit dieser Badeinrichtung schafft man sich eine Oase zum Wohlfühlen. (Bildquelle: Villeroy & Boch)