Bildquelle: markteinblicke.de

Gestern legte der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) noch ein wahres Kursfeuerwerk hin. Am Mittwochmittag ist von dieser Euphorie jedoch nichts mehr zu spüren. Dabei schauen Investoren vor allem auf die für Deutschland so wichtige Autoindustrie und den Auto-Gipfel.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,2% 12.228

MDAX +0,2% 24.868

TecDAX +0,9% 2.289

SDAX +0,1% 11.183

Euro Stoxx 50 -0,3% 3.467

Die Topwerte im DAX sind Lufthansa, Vonovia und Deutsche Post. Im Fall Lufthansa bejubeln Anleger die neuesten Geschäftsergebnisse. Dabei konnte die Kranich-Airline nicht nur mit einem starken Passagiergeschäft überzeugen.

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1844 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1812 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8466 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 49,05 US-Dollar je Barrel 0,5 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,4 Prozent auf 51,74 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.266,63 US-Dollar je Unze (-0,2 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,2% 21.946

NASDAQ100-Future +0,8% 5.936

S&P500-Future +0,1% 2.474

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest