Nach dem erfolgreichen Ausbruch der Heidelberger-Druck-Aktie (WKN: 731400 / ISIN: DE0007314007) auf ein neues Jahreshoch bei 3,06 Euro am 10. August mussten die Anleger in den vergangenen Tagen zunächst einen kleinen Rücksetzer zurück unter die 3-Euro-Marke hinnehmen, doch aktuell sieht es ganz danach aus, als ob es sich dabei um einen trendbestätigendes Pullback handelt, denn die Aktie bietet durchaus neues Aufwärtspotenzial. Wo die Reise von Heidelberger Druck jetzt hinführen könnte und auf welche Kursmarken Sie dabei besonders achten sollten, haben wir im aktuellen Video zusammengefasst.

Primequants
Ein Beitrag von Prime Quants

Prime Quants verfasst und veröffentlicht Finanzpublikationen für institutionelle und private Anleger, die ihre Börsengeschäfte selbst in die Hand nehmen möchten. Das angebotene Spektrum erstreckt sich von kostenfreien Markt- und Einzelwertanalysen über komplexe Research-Studien bis hin zu täglichen Prognosen und realen Trades. Weitere Informationen unter www.prime-quants.de. Dort erhalten Sie auch den kostenlosen Newsletter Market Mover.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Prime Quants / Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Wochenrückblick KW33: Air-Berlin-Pleite und Stada-Übernahme beschäftigen Börsianer | Die Börsenblogger[Börsenblogger] Heidelberger Druck – Weiteres Aufwärtspotenzial in Sicht! Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] trendbestätigendes Pullback handelt, denn die Aktie bietet durchaus neues Aufwärtspotenzial. Mehr dazu hier. Bei der United Internet-Aktie (WKN: 508903 / ISIN: DE0005664809) hatte es in den vorigen Tagen […]