Bildquelle: markteinblicke.de

Am Dienstag schien es noch so, als sollte auch die jüngste DAX-Erholungsrallye nur von kurzer Dauer sein. Doch am heutigen Mittwoch ging erneut die Post ab. 

Das war heute los. Dem DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) gelang zwischenzeitlich sogar ein Plus von mehr als 1 Prozent und der Sprung über die Marke von 12.300 Punkten. Positiv wirkte sich unter anderem die erneute Euro-Schwäche aus. Die europäische Gemeinschaftswährung verlor gegenüber dem US-Dollar weiter an Wert. Und dies freut bekanntlich die exportstarken Werte im DAX. Geholfen haben dieses Mal auch die Kurszuwächse im frühen Handel an der Wall Street.

Ferner fiel der Blick auf die Wirtschaft in der Eurozone positiv aus. Laut Eurostat-Angaben wuchs die Wirtschaft im gemeinsamen Währungsraum zwischen April und Juni 2017 gegenüber dem Auftaktquartal um 0,6 Prozent. Damit wurde sogar eine höhere Wachstumsdynamik als im ersten Quartal des Jahres an den Tag gelegt, als das Plus bei 0,5 Prozent gelegen hatte.

Das waren die Tops & Flops. An der DAX-Spitze konnte heute insbesondere die RWE-Aktie überzeugen. Nachdem der Versorger vor einigen Tagen gute Quartalsergebnisse präsentiert hatte, zeigten sich nun weitere Analysten in Bezug auf die Aussichten des lange Zeit kriselnden Unternehmens optimistischer. In der Spitze legte die RWE-Aktie (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) um mehr als 3 Prozent zu.

Am Indexende war wiederum die Henkel-Aktie zu finden. Aufgrund des positiven Gesamtmarktumfelds musste zwar auch der Anteilsschein des Konsumgüterkonzerns keine allzu großen Verluste erleiden. Allerdings hält die Kursschwäche nun schon einige Tage an. Im Zuge des Quartalsberichts vom 10. August hatten Anleger unter anderem das Wachstum aus eigener Kraft für zu niedrig befunden.

Das steht morgen an. Der Zahlungsabwickler Wirecard hat bereits vorläufige Eckdaten für das zweite Quartal 2017 präsentiert. Am morgigen Donnerstag wird das TecDAX-Unternehmen genauere Ergebnisse vorlegen. Auch Wal-Mart gibt Quartalsergebnisse bekannt. Auf der Konjunkturseite ist die Nachrichtenlage dagegen eher dünn.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2017 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] RWE führt DAX-Erholungsrallye an Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei