An sich ist Amazon (WKN 906866) den meisten Anlegern nur als Marktführer beim Online-Shopping bekannt. Doch unser Champions-Wert verfügt auch über eine eigene Palette an Hardware-Produkten, mit denen das eigene Geschäft angekurbelt wird. Diesen Bereich baut Amazon nun weiter aus - indem ein spezielles Smartphone angeboten wird.
Das Smartphone ist aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Dennoch sorgt es nicht nur für Freude. Für viele Menschen ist der Alltag ohne die Produkte von Apple oder Samsung garnicht mehr denkbar. Fast sind sie ein Stück Lebensart. Aber wir Deutschen sind bei weitem nicht die schlimmsten...
Aufgrund der anhaltenden Revolution der Smartphones ist es nur wenig verwunderlich, dass sich die Anbieter einen erbitterten Kampf um Marktanteile liefern. Bei Apple (WKN: 865985) und Samsung (WKN: 888322) wird dieser Kampf sogar vor den Gerichten ausgefochten. Zwar scheinendie beiden Branchenriesen der Konkurrenz derzeit enteilt zu sein, allerdings könnten weitere Anbieter wie BlackBerry (WKN: 909607) oder Nokia (WKN: 870737) von der steigenden Nachfrage nach den mobilen Alleskönnern profitieren.
Deutschland galt lange als das Land, in dem am meisten mit Bargeld gezahlt wird – bis Corona kam. Inzwischen wird die Zahlung mit der Karte beliebter.
Geldautomaten sind heutzutage nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Kaum jemand holt mehr sein Bargeld am Schalter ab, sondern schiebt bequem eine Bankkarte in einen Automaten, gibt seine PIN ein und erhält nach wenigen Tastendrucken die gewünschte Summe an Bargeld. Dieser Tage feierte der Geldautomat seinen 50. Geburtstag. Ein Grund zurück zu schauen.
Die jüngsten Verkaufserfolge des chinesischen Anbieters von preiswerten Smartphones Huawei zeigen, dass insbesondre in den Schwellenländern der Bedarf an günstigen Computer-Handys groß ist. Während bei Apple (WKN 865985) lediglich über die mögliche Herstellung von günstigen iPhones spekuliert wird, hat Nokia (WKN 870737) anlässlich des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona seine neuesten Lumia-Modelle sowie das Einfachhandy Nokia 105 vorgestellt, die einen günstigen Einstieg für weniger zahlungskräftige Kunden sicherstellen sollen. Doch war das der große Wurf, der der Aktie den nötigen Schub verleiht? Die heutige Kursreaktion sagt eher: naja!
Mit Apple haben nun alle großen und wichtigen Tech-Größen ihre Quartalszahlen vorgelegt. Und tatsächlich hat der iPhone-Konzern mal wieder überzeugt.