Spült Aumann-Börsengang im Mai 200 Mio. Euro in die MBB-Kasse?

Nach einem Bericht des Handelsblatts von gestern plant die mittelständische Beteiligungsgesellschaft MBB (WKN: A0ETBQ / ISIN: DE000A0ETBQ4) den Börsengang ihrer Automotive-Tochter Aumann AG für April oder Mai.

Dow Jones: Wie nachhaltig ist die Erholungsrallye?

Nach den zwischenzeitlichen Börsenturbulenzen scheinen Börsianer an der Wall Street schon wieder sämtliche Bedenken über Bord geworfen zu haben. Der Dow Jones Industrial Average (WKN: 969420 / ISIN: US2605661048) konnte sich zuletzt sehr schnell erholen. Allerdings steht die Rallye dieses Mal auf wesentlich wackeligeren Beinen als zuvor.

Allianz: Neuer Versuch

Nach dem Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft im WM-Finale gegen Argentinien ist es wenig verwunderlich, dass die Aktie des Ausrüsters Adidas (WKN A1EWWW) am Montag die Gewinnerliste im DAX anführt. Nicht weit dahinter ist die Allianz-Aktie (WKN 840400). Das Papier des Versicherungskonzerns profitiert wiederum von einem Analystenkommentar der Citigroup, nachdem sich bereits in den vergangenen Tagen einige Marktexperten positiv gegenüber dem Geschäft der Münchner geäußert haben.

Erneute Prognoseanhebung: Deutsche Beteiligungs AG zielt auf Gewinnverdopplung

Sie hat es schon wieder getan: die Deutsche Beteiligungs AG (WKN: A1TNUT / ISIN: DE000A1TNUT7) hat ihre Zahlen zum abgelaufenen 3. Geschäftsquartal vorgelegt (ihr Geschäftsjahr endet am 30. September und wusste einmal mehr zu überzeugen. Und nicht nur das. Sie hat sogar die im Mai erst erhöhten Jahresziele nochmals angehoben!

Rendite machen mit der gefürchteten Markt-Volatilität

Googeln wir mal den Begriff „Volatilität“. Über 3 Millionen Einträge werden Sie dann sehen und haufenweise Definitionen. Wie Sie mit der „Vola“, wie Sie unter Profi-Anleger abgekürzt wird, aber Rendite machen, werden Sie in der Suchmaschine nur bedingt finden. Denn nur die wenigsten wissen, dass Volatilität mittlerweile eine eigenständige Anlageklasse ist.

Drillisch: Das kommt gut an

Dann gab es auch noch bei der Drillisch AG (WKN: 554550 / ISIN: DE0005545503) die diesjährige ordentliche Hauptversammlung. Drillisch stand ja zuletzt in den Nachrichten, weil sich das Unternehmen mit United Internet zusammenschließen möchte (de facto läuft es eher auf eine Übernahme durch United Internet hinaus).

Deutsche Telekom: Kauf nach Ausbruch aus dem langfristigen Seitwärtstrend

Die Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) machte in den letzten Monaten durch eine furiose Kursrallye ihrer Aktie auf sich aufmerksam. Langfristanleger können sich freuen, denn aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Aktie nunmehr kaufenswert.

SAP: Gelungenes Fazit für das vergangene Geschäftsjahr

Der Softwarekonzern SAP (WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600) aus dem badischen Walldorf konnte für das vergangene Geschäftsjahr ein gelungenes Fazit ziehen. So wuchsen die Umsätze im Jahr 2016 um ca. 6 Prozent auf EUR 22,1 Mrd. und der Nettogewinn konnte um 18,4 Prozent auf EUR 3,6 Mrd. gesteigert werden.
video

Deutsche Post – wird jetzt Stille Post gespielt?

Von US-Traditionen wie Black Friday, Cyber Monday und der Cyber Week profitieren nicht nur die Versender selbst, sondern natürlich auch die Firmen, die die bestellte Ware zum Kunden liefern. Wie beispielsweise die Deutsche Post (WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004).

Etwas Sonne würden Südzucker-Aktionäre gerne mal wieder sehen

Machmal helfen nur nur Sprichworte oder Songtexte, in diesem Fall von Rio Reiser und Ton, Steine, Scherben [man möge mir den Zusammenhang mit Börse verzeihen]: „Wenn die Nacht am tiefsten ist, dann ist der Tag am nächsten“. Sehr sehr düster sieht es derzeit bei der Südzucker-Aktie (WKN: 729700 / ISIN: DE0007297004) aus.

ProSiebenSat.1 stellt sich den Herausforderungen

ProSiebenSat.1 (WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770) erlebte zuletzt einige Turbulenzen. Anleger sorgten dafür, dass die ProSiebenSat.1-Aktie ordentlich Federn lassen musste. Mittlerweile scheint der Medienkonzern jedoch die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um verlorengegangenes Anlegervertrauen zurückzugewinnen.

thyssenkrupp: Das sieht gut aus…

Das sieht doch recht konstruktiv aus, was sich da im Chart der Aktie von ThyssenKrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001) tut: Die Konsolidierung bei 24 Euro wurde mit einem Satz nach oben beendet. Nun steht das Papier bei gut 25 Euro. Damit dürfte auch die umgekehrte Schulter-Kopf-Schulter-Formation stehen, die sich seit Oktober (2017) angedeutet hat. Der Weg in Richtung des Sommer-Hochs bei 27 Euro sollte nun frei sein, vielleicht geht es auch darüber hinaus.

Steinhoff: Und ewig lockt der Turnaround

Beim Möbelkonzern Steinhoff (WKN: A14XB9 / ISIN: NL0011375019) geht es auch nach den Halbjahreszahlen (per 31. März 2018) nicht aufwärts. Der Verkauf von Poco brachte lediglich etwas Zeit, aber keinen Umschwung.

alstria office begibt Wandelanleihe – lohnt sich jetzt der Einstieg?

Die Investition in Immobilien kann sich durchaus lohnen. Immer mehr dieser Unternehmen sind börsennotiert und erreichen inzwischen auch Größenordnungen um deutschlandweit interessant und indexfähig zu sein. Dieser Tage wurde bspw. bekannt, dass LEG Immobilien in den MDAX aufsteigt. Eine (bislang) interessante Aktie aus diesem Bereich ist im SDAX angesiedelt, die Aktie der alstria office REIT-AG (WKN A0LD2U).

secunet Security Aktie boomt

Das Thema Internetsicherheit oder auch IT-Security begleitet uns schon eine ganze Weile. Gerade die secunet Security Networks AG wurde hier als Hauptprofiteur bereits vorgestellte. Und ein Blick auf den Chart zeigt deutlich, dass die Vermutung stimmte. Die Secunet Security Aktie boomt.
RSS
Facebook
YouTube
Instagram