Praktiker: Kommt nach Rückzug aus Türkei-Geschäft der Kursausbruch?

Bei der angeschlagenen Baumarkt-Kette Praktiker (WKN A0F6MD) bleibt es spannend. Gestern kündigte der SDAX-Konzern den Rückzug aus dem Türkei-Geschäft an. Man will das Geschäft im In- und Ausland zu alter Ertragsstärke zurückführen. Dabei könne man sich dauerhafte Verlustbringer nicht leisten, heißt es dazu vom Unternehmen. Praktiker nimmt den Konzernumbau sehr ernst und scheut auch harte Schnitte nicht. Dem Kurs kann dies eigentlich nur nutzen.

Wacker Chemie: Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung?

Überraschung bei Wacker Chemie (WKN WCH888): die Anfang Oktober 2012 eingeführte Kurzarbeit in der Polysiliciumproduktion am Standort Burghausen wurde aufgehoben. Grund ist die steigende Nachfrage der Kunden aus der Solarbranche. Die Aktie hat nun die Chance aus der Seitwärtsbewegung auszubrechen.

SMT Scharf: Chinas Rohstoffhunger sorgt für Wachstumsfantasien

Der Rohstoffhunger in der weltweiten Wirtschaft wächst immer weiter. Da jedoch immer tiefer gegraben werden muss um die wertvollen Rohstoffe an die Oberfläche zu holen, wachsen auch die Ansprüche an die Schienensysteme, die für eine reibungslose Mobilität in den Minen dieser Welt sorgen sollen. Das SDAX-Unternehmen SMT Scharf (WKN 575198) hat sich dabei auf entgleisungssichere Bahnsysteme spezialisiert und eine weitere Erfolgsgeschichte für die deutschen Nischenanbieter geschrieben.

Bilfinger: Konzernumbau und Dividendenerhöhung als Kaufgrund

Gute Nachrichten kommen heute vom Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger (WKN 590900). Der im MDAX notierte Konzern konnte starke Zahlen für 2012 und Erfolge beim Konzernumbau vermelden. Zudem soll die Dividende erhöht werden, was die Attraktivität der Aktie sicher weiter erhöht.

HeidelbergCement: Sparkurs und Schwellenländer-Boom sorgen für gute Stimmung

Während Südeuropa weiter in der Rezession steckt, profitiert der Baustoffkonzern HeidelbergCement (WKN 604700) immer mehr von der Erholung auf dem US-Immobilienmarkt und ganz besonders von dem Wirtschafts- und Bauboom in den Schwellenländern. Aus diesem Grund konnte das Unternehmen im Schlussquartal 2012 einen Umsatz- und Gewinnanstieg verzeichnen. Die Aktie gehörte daraufhin am Donnerstag zu einem der Top-Performer im DAX. ...

Wacker Chemie: Problemfeld Solar belastet – Seitwärtsbewegung voraus?

Die schlechten Nachrichten bei Wacker Chemie (WKN WCH888) reißen auch zu Jahresbeginn nicht ab. Der im MDAX notierte Konzern hat im Geschäftsjahr 2012 wie bereits erwartet weniger Umsatz und Ertrag erwirtschaftet als im Vorjahr. Der Aktie dürfte dies abermals nicht gut tun, weshalb sich die jüngste Erholung als Chimäre herausstellen dürfte. Eine Seitwärtsbewegung wird wahrscheinlich.

Bechtle: Von Hoch zu Hoch – Vorstandschef bleibt bis 2017

Nach den starken Quartalszahlen konnte die Aktie von Bechtle (WKN 515870) ein Hoch nach dem anderen erklimmen. Heutiger Höhepunkt war das neue Jahreshoch bei 36,58 Euro. Zwar steigt durch die rasche Entwicklung der letzten Tage das Konsolidierungsrisiko. Doch langfristig stehen die Zeichen für den IT-Konzern weiter auf grün!

GEA Group: Wette auf die Stabilität der Weltkonjunktur

Der deutsche Maschinenbauer GEA Group (WKN 660200) konnte auch im vierten Quartal den Auswirkungen der Euro-Krise trotzen. Dennoch sieht man sich in einem schwierigem Umfeld, in dem man aber die 2012er Zahlen halten will. So gesehen ist ein Engagement in den MDAX-Titel eine Wette auf die Weltkonjunktur. Bislang konnte man damit durchaus Geld verdienen.

Sky Deutschland nach der Kapitalerhöhung: Aufwärtstrend intakt

Die Aktie des Bezahlfernsehsenders Sky Deutschland (WKN SKYD00) hat nach der erfolgreichen Kapitalerhöhung die Chance sehr rasch wieder zum Aufwärtstrend zurückzukehren. Die Indikatoren stehen jedenfalls auf grün. Das Kursziel von 5 Euro dürfte also bald erreicht sein, zumal Murdochs News Corp. ihren Anteil stärker aufstockte als erwartet - eine Übernahme bleibt also fest im Blick.

Commerzbank: Short ist aktuell Trumpf! Kurzfristig 1,40 Euro im Fokus

Die Aktien der Commerzbank (WKN 803200) sind derzeit mal wieder im Fokus. Aktuell markieren die Papiere ein neues 4-Wochen-Tief. Und seitens der Analysten gibt es auch keine allzu guten Einschätzungen. Die 1,40er-Marke könnte wieder ein Thema werden.

Kuka: Erfolg auf ganzer Linie

Während die Autobranche derzeit mit einer Absatzkrise in Europa zu kämpfen hat, erfreut sich der Automobilzulieferer Kuka (WKN 620440) einer sehr erfolgreichen Geschäftsentwicklung. Dabei konnte der MDAX-Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr beim Auftragseingang, Umsatz und der Profitabilität neue Rekordwerte erzielen. ...

Fielmann: Der Downgrade war gerechtfertigt – Short ist Trumpf

Für Anleger der Optikerkette Fielmann (WKN 577220) war die gestrige Herabstufung durch die Deutsche Bank ein kleiner Schock. Kursverluste von zeitweise 7 Prozent sind auch im MDAX nicht an der Tagesordnung. Doch man sollte dieses erneute Warnzeichen ernst nehmen. Bei Fielmann ist Short Trumpf!

Commerzbank überrascht mit 720 Mio. Euro Quartalsverlust

Zwei Wochen vor dem eigentlichen Termin überraschte die Commerzbank (WKN 803200) mit einem Verlust von 720 Mio. Euro für das vierte Quartal. Darin enthalten sind die im Juli 2012 angekündigten Belastungen aus dem Verkauf der Bank Forum in Höhe von 185 Mio. Euro sowie außerordentliche Abschreibungen auf latente Steueransprüche in Höhe von 560 Mio. Euro.

Gildemeister: Gute Auftragslage treibt Rallye voran, Kursziel 22 Euro!

Die Woche startet für Gildemeister-Aktionäre (WKN 587800) mit sehr erfreulichen Nachrichten. Im Rahmen der Hausausstellung in Pfronten konnte ein Auftragseingang von 150,5 Mio. Euro erzielt werden. Damit wird auch von der Auftragslage des Werkzeugmaschinen-Herstellers der jüngste Kursanstieg unterstützt. Weitere steigende Kurse sind also voraus: Ziel ist das 2008er Hoch bei rund 22 Euro.

IPO-Auftakt 2013: Aktien von LEG Immobilien kommen zu 44 Euro

Am morgigen Freitag werden die Weichen für das IPO-Jahr 2013 gelegt. Dann steht er bevor, der Börsengang der LEG Immobilien AG (WKN LEG111). Die Aktien werden zu einem Emissionspreis von 44 Euro ausgeben. Damit ergäbe sich eine Marktkapitalisierung von 2,3 Mrd. Euro – MDAX-Niveau.