DuPont schlägt Erwartungen – kann die Aktie dem BASF-Kursverlauf folgen?

Trotz stagnierender Umsätze und eines Gewinnrückgangs konnte der US-Chemiekonzern DuPont (WKN 852046) die Markterwartungen schlagen. Während der Konzern weiterhin mit dem schwachen wirtschaftlichen Umfeld und höheren Kosten zu kämpfen hat, sieht sich das Management mit Hilfe des im Oktober 2012 angekündigten Restrukturierungsprogramms auf einem guten Weg, sich auf die veränderten Marktbedingungen einzustellen und ein Unternehmenswachstum trotz eines schwachen weltweiten Wirtschaftswachstums sicherzustellen. Die Zahlen sind auch für den deutschen Wettbewerber BASF (WKN BASF11) wichtig. Dessen Zahlen stehen allerdings erst am 26. Februar zur Veröffentlichung.

Bilanzmanipulation bei Hess: Was tun? Bärendienst für deutsches IPO-Klima!

Der Börsengang des Leuchtenherstellers Hess (WKN A0N3EJ) im vergangenen Oktober war zwar kein Höhepunkt des neuaufgekommenen positiven IPO-Klimas, aber eben auch kein ganz großer Reinfall, wie bspw. Facebook. Zumindest bis gestern nicht. Dann kam die Ad-hoc mit dem Verdacht der Bilanzmanipulation und der Kurs brach um über 60 Prozent ein. Nun stellt sich die Frage wie es weitergeht und wie man als Anleger reagiert.

Point&Figure Deutsche Telekom: Der ausblutende Riese

Bevor ich mich mit Ihnen zusammen auf den Point&Figure-Chart der Deutschen Telekom “stürze”, möchte ich einige Worte aus fundamentaler Sicht über diesen Wert verlieren....

BASF: Trotz Joint-Venture-Auflösung mit Petronas bleibt alles beim alten

Eine der solidesten Aktien im DAX ist die von BASF (WKN BASF11). Nicht ohne Grund haben wir sie auch in unserer Reihe Aktien 2013 prominent platziert. Die aktuelle Nachrichtenlage hat jedoch den ein oder anderen Anleger etwas verunsichert. Das im vergangenen Frühjahr angekündigte Joint-Venture mit dem staatlichen malaysischen Ölkonzern Petronas innerhalb des Petronas-Projekts Refinery & Petrochemical Integrated Development (RAPID) wurde heute für beendet erklärt, nachdem sich beide Partner nicht auf die Bedingungen einigen konnten. Diese Aufkündigung wurde von manchen also generelle Beendigung der Zusammenarbeit zwischen BASF und Petronas gesehen, was aber nicht der Fall ist. Insofern ist bei den Ludwigshafenern und ihrer Aktie alles beim Alten!

Sky Deutschland: Verlust deutlich verringert, 7,50 Euro sind drin

Nachdem der Bezahlfernsehsender Sky Deutschland (WKN SKYD00) angekündigt hatte, seinen operativen Verlust für das Jahr 2012 deutlich nach unten zu fahren, konnten die Münchener diese Prognose laut vorläufigen Ergebnissen nun bestätigen und den zuletzt eingeschlagenen Erfolgskurs fortsetzen. ...

Praktiker: Kursexplosion nach Heraufstufung, Trendwende in Sicht

Die angeschlagene Baumarkt-Kette Praktiker (WKN A0F6MD) kann zum Wochenschluss mal wieder mit einem Kurssprung von sich Reden machen. Schuld ist eine Heraufstufung durch die Deutsche Bank. Nach “Hold” bewertet man die Aktie nun mit “Buy”. Das Kursziel wurde zudem von 1,70 auf 2,60!!! Euro angehoben. Von den Argumenten her ist eigentlich nichts neues dabei. Auch ohne den heutigen 10-Prozent-Satz nach vorne hat sich die Aktie seit Jahresbeginn prächtig entwickelt. Wie wir bereits am 9. Januar schrieben, steht die nachhaltige Trendwende mit Kursen jenseits von 2 Euro bevor.

Bilfinger setzt nun auch auf Wassertechnik – gelingt nun der Kursausbruch?

Aus dem MDAX kommen wieder einmal interessante Übernahmemeldungen. Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger (WKN 590900) übernimmt den amerikanischen Wassertechnikspezialisten Johnson Screens für einen nicht genannt Betrag. Das US-Traditionsunternehmen aus Minnesota erbringt mit rund 1.200 Mitarbeitern eine Jahresleistung von circa 160 Mio. Euro und erzielt damit attraktive Margen. Bilfinger kann damit seine Leistung im Wasser- und Abwasserbereich nicht nur auf über 300 Mio. Euro verdoppeln, sondern auch die hohe Profitabilität dieses Bereichs weiter steigern. Für den Kurs könnte dies einen wichtigen Impuls nach oben geben.

Commerzbank: Die runde 2,00-Euro-Marke ist drin!

Herrlich, wie man mit einem Derivat beispielsweise von x-markets mit der Zocker-Aktie der Commerzbank seit Monaten sein Geld machen kann. Es lebe der Hebel-Faktor... Charttechnisch sieht das jetzt sogar für einen "seriösen" Trader beim Coba-Papier wirklich interessant aus:

BMW: Zwei Fliegen mit einer Klappe

Gerne präsentiere ich Ihnen den Gastbeitrag meines geschätzten Kollegen Andreas Sommer (www.timingismoney.de) Ihr Jörg Mahnert www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure) ...

Dürr: Mit der Trendaktie von Hoch zu Hoch

Über die Trend-Aktie Dürr (WKN 556520) haben wir zuletzt im August geschrieben. Wie sich gezeigt hat, nicht zu spät. Seit dem Sommer hat die Aktie noch einmal 35 Prozent zugelegt und der Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Auf ein Jahr gesehen steht derzeit sogar eine Verdopplung des Aktienkurses und für einen Zeitraum von drei Jahren steht eine Verfünffachung im Raum. Rund einen Monat vor der Bekanntgabe der vorläufigen Geschäftszahlen 2012 am 19. Februar lohnt sich daher der Blick auf diesen MDAX-Titel.

Metro & Carrefour: Kaufzurückhaltung in Südeuropa hält an

Die europäischen Handelsriesen Metro (WKN 725750) und Carrefour (WKN 852362) aus Frankreich konnten im vierten Quartal 2012 trotz des Weihnachtsgeschäfts nur leichte Umsatzzuwächse verzeichnen. Beide Konzerne haben immer noch mit den Folgen der Euro-Krise und der damit verbundenen Kaufzurückhaltung der Konsumenten, insbesondere in Südeuropa, zu kämpfen. Gleichzeitig wächst die Konkurrenz aus dem Internet. ...

Schaltbau überzeugt im vierten Quartal – kommt nun der Sprung über 34 Euro

Für den Schaltbau-Konzern (WKN 717030) lief es im vierten Quartal 2012 nach ersten vorläufigen Zahlen überraschend gut. Damit wurden die bisherigen Umsatzprognosen für das Gesamtjahr übertroffen. Auch beim Ergebnis dürfte sich das niedergeschlagen haben. Zwar hat der Kursverlauf zuletzt das starke vierte Quartal schon vorweg genommen, dennoch besteht noch weiteres Potenzial.

BB Biotech: Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht

Für das Jahr 2011 musste BB Biotech (WKN A0NFN3) noch einen Verlust von 146 Mio. Schweizer Franken (CHF) ausweisen. Nun konnte die im TecDAX notierte Schweizer Beteiligungsgesellschaft für das Jahr 2012 erneut schwarze Zahlen schreiben und den Jahresgewinn nach Steuern auf 368 Mio. CHF hochschrauben. Dabei überzeugte BB Biotech insbesondere in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres, während im vierten Quartal ein Verlust von 134 Mio. CHF zu Buche stand. ...

Im Fokus Solarworld: Starke Nerven sind weiter gefragt

Nachdem sich der Star-Investor Warren Buffett dazu entschlossen hatte, in die kriselnde Solarbranche zu investieren, konnte die Aktie des deutschen Solarmodulherstellers Solarworld einen beeindruckenden Jahresstart hinlegen. Trotz Buffetts Engagement und der Aussicht darauf, dass die Europäische Union im Mai oder Juni Strafzölle auf chinesische Importe von Solarmodulen erheben könnte, dürfte es dennoch wohl zu früh sein, einen generellen Wendepunkt zum Guten in der Solarindustrie auszurufen. Zu sehr wiegen die generellen Probleme der Branche, die zu hohen Verlusten und vielen Pleiten bei den einstigen Vorzeigeunternehmen geführt haben.

Erfolgsgeschichte Schaltbau geht weiter, 34 Euro sind nicht das Ende

Die Schaltbau-Aktie (WKN 717030) schraubt sich auch zu Jahresbeginn von Hoch zu Hoch. Heute wurde erneut kurzzeitig die 34-Euro-Marke überschritten, allerdings erweist sich das bisherige Hoch von 34,50 Euro als hartnäckig.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram