VTG: Gewinn bleibt vorerst auf der Strecke

0
Während das Hamburger Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen VTG (WKN VTG999) im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Wachstumskurs fortsetzen konnte, musste das im SDAX gelistete Unternehmen einen deutlichen Rückgang beim Konzernergebnis verbuchen. Trotzdem will VTG auch weiterhin auf Wachstum setzen und 2013 einmal mehr in neue Waggons investieren. ...

zooplus setzt auf Umsatzwachstum, Schwarze Zahlen in Sicht

0
Der Internethandel lebt bekanntermaßen von der Schnelligkeit und der Masse an Kunden. Wenn es danach geht, steht Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte zooplus (WKN 511170), sehr gut da. Ähnlich wie der große Bruder Amazon aus den USA richtet zooplus seinen Fokus auf das Umsatzwachstum und den Ausbau der Marktanteile aus. Neben weiter steigenden Umsätzen werden für das laufende Geschäftsjahr 2013 dann auch operativ schwarze Zahlen prognostiziert. Dem Aktienkurs könnte dies auch weiterhin gut tun.

Brenntag: Luft nach oben!

0
Während einige Chemieunternehmen mit der schwächelnden Konjunktur zu kämpfen hatten, schaffte es der Weltmarktführer in der Chemiedistribution Brenntag (WKN A1DAHH) sich sehr gut aus der Affäre zu ziehen. ...

Apple vs. Nokia & Co: Smartphones – der Kampf um die besten Plätze

0
Aufgrund der anhaltenden Revolution der Smartphones ist es nur wenig verwunderlich, dass sich die Anbieter einen erbitterten Kampf um Marktanteile liefern. Bei Apple (WKN: 865985) und Samsung (WKN: 888322) wird dieser Kampf sogar vor den Gerichten ausgefochten. Zwar scheinendie beiden Branchenriesen der Konkurrenz derzeit enteilt zu sein, allerdings könnten weitere Anbieter wie BlackBerry (WKN: 909607) oder Nokia (WKN: 870737) von der steigenden Nachfrage nach den mobilen Alleskönnern profitieren.

Praktiker: Heißer Turnaround-Kandidat für 2013

3
Die angeschlagene Baumarkt-Kette Praktiker (WKN A0F6MD) konnte am Donnerstag im Rahmen ihrer Bilanzpressekonferenz zwar keine Überraschungen präsentieren, dennoch konnten die Aussagen zum Konzernumbau beruhigende Wirkung entfallten. Alles in allem bleibt Praktiker damit weiter ein heißer Turnaround-Kandidat für 2013.

Lanxess: Ende der Herrlichkeit?

2
Zu Jahresbeginn bekommt auch der Spezialchemiekonzern Lanxess (WKN 547040) die Krise in der europäischen Automobilindustrie zu spüren. Während sich der DAX-Neuling im Jahr 2012 über einen Kursanstieg seiner Aktie um 66 Prozent freuen konnte, rauscht das Papier am Donnerstagmittag um rund 7 Prozent in die Tiefe. Zuvor hatte das Unternehmen überraschend mitgeteilt, dass sich das EBITDA vor Sondereinflüssen im ersten Quartal 2013 praktisch halbieren dürfte. ...

Point&Figure Deutsche Bank: Mal eben 2,4 Milliarden für Prozesse zurückstellen…. und ein Verkaufssignal

0
Ich bin ja nun schon eine ganze Weile – mittlerweile seit 1986 – im Börsengeschäft. Viele Dinge habe ich kommen und auch wieder gehen...

MBB Industries: Dividendenerhöhung macht die Aktie weiter interessant

0
Die familiengeführte Beteiligungsgesellschaft MBB Industries AG (WKN A0ETBQ) konnte nun bei der Vorstellung der endgültigen Geschäftsergebnisse für 2012 die bereits sehr gut ausgefallenen vorläufigen Daten bestätigen. Zudem dürfen sich die Aktionäre über eine Anhebung der Dividende freuen. Gleichzeitig sieht sich das Unternehmen sehr gut aufgestellt, den eingeschlagenen Wachstumskurs auch in den Jahren 2013 und 2014 fortzusetzen.

RATIONAL: Teuer, aber nach Kursrückgang wieder interessant

0
Trotz der Veröffentlichung von Rekordzahlen für 2012 rangiert die RATIONAL-Aktie (WKN 701080) am Mittwoch am Ende des MDAX. Manch Anleger hatte offenbar mit noch besseren Zahlen und/oder Prognosen für 2013 gerechnet und daher erst einmal die Gewinne mitgenommen. Doch für einen Neueinstieg in die schon teure Aktie des Großküchenausrüsters muss es noch nicht zu spät sein, denn auch für 2013 werden neue Rekorde erwartet.

GDF SUEZ: Schlafender Energieriese mit Turnaround Potenzial

3
Für langfristig orientierte Investoren mit einem Fokus auf wertorientierte Titel (auch Value-Investing genannt) bietet das französische Versorgungsunternehmen GDF SUEZ S.A. momentan spannende jedoch auch riskante Möglichkeiten. Gerade erst am 28.02 hat das Unternehmen in Paris seinen Jahresabschluss für 2012 veröffentlicht. Aufgrund außerordentlicher Abschreibungen auf Unternehmenswerte von ca. 2 Mrd.€ blieb der Unternehmensgewinn von 1,55 Mrd.€ jedoch hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Viel wichtiger, und wie bereits von bekennenden Value-Investoren wie Max Otte beschrieben, ist jedoch hingegen das Umsatzwachstum. Vor allem auf lange Sicht macht sich eine Steigerung der Erlöse bezahlt, da Gewinne häufig von einzigartigen Ereignissen beeinflusst werden können. GDF SUEZ ist hier ein Paradebeispiel.

Freenet: Neue Chancen nach dem Teilausstieg von Drillisch

1
Der Mobilfunk- und IT-Anbieter Freenet (WKN A0Z2ZZ) gehört nun schon seit einiger Zeit zu den großen Lieblingen der Anleger am deutschen Aktienmarkt. Dabei konnte das Unternehmen zuletzt ganz besonders durch seinen Gewinnanstieg und eine höhere Beteiligung der Aktionäre in Form einer höheren Ausschüttungsquote überzeugen. Schließlich mündeten die jüngsten Erfolge in einem Kursanstieg der im TecDAX gelisteten Aktien des Unternehmens seit Sommer 2012 um rund 70 Prozent. Gerade jetzt könnte sich jedoch mit dem Kursverlust nach dem Anteilsverkauf des Großaktionärs Drillisch (WKN 554550) eine neuerliche Chance ergeben haben, um auf den fahrenden Zug aufzusteigen.

Commerzbank: Manche raten, die Aktie zu halten – Kursziel? Die 1 vor dem Komma…

1
Deutschlands Zocker-Aktie aus dem Dax ist weiter im Fokus. Es gibt nicht einen Tag, an dem NICHT mindestens 20 Beiträge über die Commerzbank (WKN: 803200) in Blogs, Online-Portalen und anderen Medien zu finden sind. Weil die Aktie so wichtig ist? Nein. Weil diese so billig ist, dass jeder meint, mit diesem Papier endlich mal wieder einen 1000%er zu machen. Frei nach dem Motto „aus 1 Euro werden wieder xx,xx Euro“. Ne Dax-Aktie für keine 2 Euro - ein Schnäppchen. Wenn das mal nicht die falsche Denke ist...

E.on vs RWE: Gerüchte vs. Charttechnik – Renditechancen für (Langfrist-)Anleger?

4
Beide sind die genug „abgestraft“ worden auf dem Parkett. Beide sind eigentlich eine Investition in die Zukunft - schließlich wird „Energie“ eine Megathema in den kommenden 30 Jahren sein. Für Langfrist-Anleger sollte eine E.on-Aktie (WKN: ENAG99) und/oder das RWE-Papier (WKN: 703712) im Depot haben. Wie sieht es aber für einen kurzfristigen Trade aus?

DAX: Das Ziel fest im Blick

0
Mit dem Sprung über die 8.000er Marke ist der DAX an sein bisheriges Allzeithoch sehr nahe gerückt. Sollte diese letzte Hürde noch fallen, gibt es aus technischer Sicht keine Barrieren mehr.

Verlässt INDUS nun die Seitwärtsbewegung nach oben?

0
Die anhaltende Konjunkturschwäche, aber auch einige unvorteilhafte Verkäufe von Beteiligungen machten der im SDAX notierten Beteiligungsgesellschaft INDUS (WKN 620010) im abgelaufenen Geschäftsjahr zu schaffen. Dabei hatte das Unternehmen die Anleger bereits mit einem sehr vorsichtigen Ausblick auf ein schwieriges Jahr 2012 eingestellt. Mit dem nun ausgewiesenen Gewinnrückgang, durfte sich das Management angesichts der vorsichtigen Prognose selbst auf die Schulter klopfen. Insofern besteht nun auch die Chance die jüngste Seitwärtsbewegung zu verlassen.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram