Geldanlage erfordert Geduld, Disziplin und Durchhaltevermögen

Geduld, Disziplin und Durchhaltevermögen, sind die drei wichtigsten Attribute, die man als erfolgreicher Anleger an den Tag legen sollte. Meiner Meinung nach bestimmen sie fast ausschließlich über den Erfolg in diesem Bereich. Soweit so unspektakulär. Aber hält man sich nicht an die genannten Verhaltensweise, wird die Niederlage definitiv nicht weit sein. Das gilt übrigens unabhängig davon, welchen der zahlreichen, erfolgreichen Methoden man folgt - egal ob Fundamentalanalyse, technisch-mathematische Modelle oder was auch immer. Ohne Geduld, Disziplin und Durchhaltevermögen wird auch ein auf dem Papier eigentlich erfolgversprechendes System keinen Erfolg haben.

ayondo im Echtgeldtest von BrokerDeal

Social Trading boomt, und ayondo hat als deutscher Anbieter hierzulande natürlich einen Stein im Brett. Made in Germany sozusagen, dann spielt BrokerDeal wiederum die Rolle des TÜV. Was wir gesehen und erlebt haben, hat uns Großteils gefallen. Hier die finale Punktebewertung anhand unseres objektiven Kriterienkatalogs.

Intuition an der Börse – Der Ratgeber in uns und wann er scheitert

Jeder Mensch kennt die intuitiven Entscheidungen in gewissen Situationen. Es sind die Augenblicke, in denen wir nicht auf das bewusste Denken zurückgreifen, sondern unserem Bauch folgen. Umgangssprachlich werden inuitive Entscheidungen daher auch „aus dem Bauch heraus entscheiden“ genannt.

Clever investieren – statt renditelos sparen

Seit geraumer Zeit befinden sich Anleger auf der Suche nach adäquaten Renditequellen. Im Negativzinsumfeld wird sich wohl so schnell nichts daran ändern. Dabei gibt es Anlageprodukte, mit denen Anleger interessante Renditen erwirtschaften können – bei gleichzeitig kalkulierbaren Risiken.

Der Short des Lebens: Eine zweite Chance?

Der amerikanische Bond König Bill Gross war sich schon vor Monaten sicher: Deutsche Anleihen sind der Short des Lebens. Nun eröffnet sich wieder neue Chance - mein unser Gastkommentator und argumentiert in der Tat sehr spannend. Was zählt, das ist weiterhin die Politik der Notenbanken...
video

Ulrich W. Hanke: „Diese Kauf- und Verkaufstipps sollten Sie beachten“

Für den Börsenstrategen Ulrich W. Hanke (Boersianer.info) gibt es einige eindeutige Signale - zum Kaufen und Verkaufen von Aktien. Im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch verrät er seine Tipps für Anleger.
video

Hankes Five: Fünf Bücher, die in jede Börsenbibliothek gehören

Von Intelligent Investieren von Benjamin Graham bis Antizyklisch Investieren von Anthony Gallea – Kapitalmarktstratege Ulrich W. Hanke (www.boersianer.info) stellt in seiner Inside Wirtschaft-Kolumne "Hankes Five" diesmal die fünf wichtigsten Bücher für Anleger vor.

Die 200 Tage Linie – Berühmt, aber mit Schwächen

Man kann behaupten, dass wirklich jeder Börsianer in seinem Leben auf die 200 Tage Linie stößt. Ob man sie nun selbst nutzt, oder ob es Charts von anderen Börsianern sind. Der Einsatz dieses Analyseinstruments ist natürlich mit einem Ziel verbunden – Die Generierung von Mehrwert! Doch bietet die 200 Tage Linie wirklich diesen Mehrwert? Um diese Frage zu beantworten, lohnt zu aller erst ein Blick hinter die Kulissen.

Tagesgeld – 10 Fakten zum beliebten Sparprodukt

Tagesgeld hat viele Fans in Deutschland. Als langfristig interessante Geldanlagemöglichkeit ist es indes ungeeignet. Dennoch hat es seine Daseinsberechtigung als modernes Sparschwein. Vorausgesetzt man beachtet einige Regeln. Dann macht auch die Tagesgeld-Anlage Spaß.

Gold: Soviel kostet und kostete es, eine Unze zu fördern

Viele behaupten, der Abbau von Gold werde immer teurer. Das war in den vergangenen Jahren auch richtig. Aber es ist falsch, wenn man sich das laufende Jahr und möglicherweise auch dann, wenn man sich die kommenden Jahre betrachtet.
video

Wall Street Insights: Das Finanz-Tagebuch – In den USA herrscht fast Vollbeschäftigung

Die Aktienmärkte stehen auf Rekordniveau. Doch die Stimmung im Land ist nicht gut. Jonathan Morduch und Rachel Schneider haben in einer spannenden Studie einen Grund gefunden.
video

Hauptversammlung: Das sollten Anleger wissen

In diesen Tagen haben Hauptversammlungen mal wieder Hochsaison. Allein in dieser Woche halten eine ganze Reihe von DAX-Unternehmen ihre Versammlungen ab, nicht immer ohne Nebengeräusche. Doch weshalb gibt es eigentlich Hauptversammlungen? Welche Rechte, welche Pflichten sind damit verbunden?

Direkt investieren – sicher und rentabel

Oft sind Anleger der Meinung, dass die Beteiligung an Fonds risikoärmer als die Direktanlage in Aktien sei. Diese „Weisheit“ wird natürlich auch so von den Banken vermittelt. Und auf den ersten Blick hört sich das ja alles ganz logisch an: Fonds werden von professionellen Vermögensverwaltern betreut, die das Portfolio vermeintlich zu jeder Zeit optimal bestücken. Ein Rundum-Sorglos-Paket also, ohne Aufwand für den Anleger und vor allem ohne lästige Recherchearbeit.

Traden Sie als Anleger wie die Profis

Gelernt ist eben gelernt. Viele Trader wählen aus Gewohnheit ihre Derivate-Produkte nach dem berühmten Hebel aus. Das ist jedoch oftmals kurzsichtig und riskant. Profis gehen da hingegen strategischer vor. Eine Möglichkeit zum Erfolg ist der Tradingdesk von onemarkets.de – Ein Überblick.

Hat Gold als Sicherer Hafen ausgedient?

Anlageberater, Börsenexperten und viele andere Marktteilnehmer empfehlen fast immer eine Goldbeimischung für das Depot. Als Absicherung für schlechte Zeiten. Allerdings hat Gold in den vergangenen Jahren keine allzu glückliche Figur abgegeben. Ein weiterer Grund, der Frage nachzugehen, ob man heutzutage als Anleger überhaupt noch Gold raucht. Schauen Sie sich dazu am besten diese Interessante Analyse an...
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram